Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Bad Lausicker Musikhaus ist in der Kurstadt angekommen
Region Grimma Bad Lausicker Musikhaus ist in der Kurstadt angekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 26.07.2019
Orchesterprobe im Musikhaus Bad Lausick mit Chefdirigent Thomas Clamor. Quelle: Jens Paul Taubert
Bad Lausick

Kein Geringerer als Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) kam im Juli 2009 zur Grundsteinlegung. In zehn Jahren hat sich das Musikhaus Bad Lausick zu einem seriösen Musiktempel der Hochkultur entwickelt. Eingefügt in eine wunderbare Parkanlage, unweit von der Freilichtbühne „Schmetterling“ entfernt, ist das Stammhaus der Sächsischen Bläserphilharmonie in der Kurstadt Bad Lausick angekommen.

Einst haben der Kreistag Muldental und nach der Kreisfusion der Kreistag Leipzig sich für den Bau entschieden. Zu Beginn sprach man vom kurstädtischen Musikhaus. Es soll nicht verschwiegen werden, dass während des Entscheidungsprozesses im Kreistag auch Bedenken aufkamen, ob die mit dem Bau verbundene Vision „Blasmusikhochburg Bad Lausick“ bei der Bevölkerung ankommt. Da Bad Lausick und das Umland eine langjährige Blasmusiktradition haben, war das Risiko kalkulierbar. Heute können wir feststellen: Es war eine kluge Entscheidung!

Klangkörper mit großer Tradition

Großen Anteil an der positiven Entwicklung zwischen der Sächsischen Bläserphilharmonie und dem Publikum haben die großartigen Damen und Herren des Orchesters mit ihrem Chefdirigenten Thomas Clamor. Schon zu früheren Zeiten bestanden beste Beziehungen zwischen dem ehemaligen Rundfunk Blasorchester Leipzig und dem ehemaligen Braunkohlekombinat Espenhain. Viele Blasmusikfreunde aus der Region kennen auch aus dieser Zeit den Klangkörper.

Musiker des Orchesters pflegen zuweilen auch persönliche Kontakte zu Musikern von Amateurkapellen aus der Region, auch zum Publikum. Beide Seiten gehen aufeinander zu und befruchten somit die Zusammenarbeit nachhaltig.

Bad Lausicker Bläserakademie um Nachwuchs bemüht

Während der vergangenen Spielzeiten entwickelte sich auch das Publikum weiter, insbesondere am Schluss der Konzerte war zu spüren, dass das Publikum zum Fan des Orchesters geworden ist. Beim Einstieg gab es eine Konzertreihe im neu erbauten Musikhaus, zuletzt waren es drei parallele Veranstaltungsreihen. Dies belegt, dass die Sächsische Bläserphilharmonie mit all ihren Angeboten – Musikunterricht, Dirigentenausbildung, Pflege internationaler Verbindungen etcetera – fester Kurbestandteil der Stadt Bad Lausick ist.

Respekt vor den Entscheidungsträgern, der Kreisverwaltung, die dafür sorgte, dass die verschiedenen Finanzmittel zueinander fanden, den Errichtern, die das Gelingen sicherten, den Musikern des Klangkörpers, der in das Förderprogramm „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland aufgenommen wurde, der Kur Gesellschaft und natürlich dem zwischenzeitlich treuen Publikum.

Orchester gestaltet Musical am Schladitzer See

Eine besondere Veranstaltung bestreitet die Bläserphilharmonie am 23. August am Biedermeierstrand des Schladitzer Sees. Mit der Musical erfahrenen Sopranistin Uta Zwiener gastiert das Ensemble bei der Gala-Show „Hommage an Barbra Streisand“. Dabei sind eigens für die Veranstaltung geschriebenen Arrangements, gespielt von der Sächsischen Bläserphilharmonie unter Dirigent Markus L. Frank, zu hören.

Von Peter Georgi

Mit Spaß, Sport und Spiel lockt gemeinhin das Naunhofer Haus Grillensee Kinder und Jugendliche an. Doch das Freizeit- und Bildungszentrum hat mehr zu bieten, und dafür opfern Schüler jetzt sogar einen Teil ihrer Ferienzeit.

25.07.2019

Er gilt als der Gerd Müller des Ostens: Fußballer Klaus Havenstein, der seine erfolgreichsten Jahre mit der BSG Chemie Böhlen erlebte, feierte unlängst seinen 70. Geburtstag. Unvergessen ist sein Coup in der Oberliga-Saison 1977/78, als er DDR-Torschützenkönig wurde.

26.07.2019

Ein Motorradfahrer bremste auf einer Straße in Lauterbach einen 19-jährigen Rennradfahrer aus und prügelte auf diesen ein. Einen Grund wollte er der Polizei nicht angeben.

25.07.2019