Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Baumfällungen im Colditzer Forst: B176 fünf Tage dicht
Region Grimma Baumfällungen im Colditzer Forst: B176 fünf Tage dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:07 09.11.2018
Entlang der Bundesstraße 176 sind zahlreiche Bäume durch Borkenkäfer geschädigt. Sie müssen jetzt gefällt werden.
Entlang der Bundesstraße 176 sind zahlreiche Bäume durch Borkenkäfer geschädigt. Sie müssen jetzt gefällt werden. Quelle: Sachsenforst
Anzeige
Bad Lausick/Colditz

Nicht genug damit, dass der Sturm Friederike zu Jahresbeginn im Colditzer Forst Tausende von Bäumen umbrach. Der heiße, trockene Sommer sorgte dafür, dass die Borkenkäfer sich ausbreiten und viele weitere Bäume schädigen konnten. Solche Käferbäume konzentrieren sich an der Bundesstraße 176, die zwischen Ballendorf und Colditz mitten durch den ausgedehnten Wald führt.

Weiträumige Umleitung über Grimma

Um Gefahren für die Autoverkehr zu beseitigen, plant der Staatsbetrieb Sachsenforst in der kommenden Woche eine konzertierte Aktion: Von Montagfrüh bis voraussichtlich Freitagabend wird die Bundesstraße zwischen beiden Orten voll gesperrt, um mehrere Hundert Bäume in unmittelbarer Fahrbahnnähe zu beseitigen. Für Autofahrer bedeutet das, fünf Tage lang eine weiträumige Umleitung über Grimma in Kauf zu nehmen.

„Wir müssen dringend handeln. Dazu sind wir verpflichtet. Das gelingt nur, wenn wir unter Vollsperrung arbeiten können“, sagt Falkhard Dau, Förster des Reviers Waldmühle, das wie das Nachbar-Revier Colditz durch den Wintersturm in extremer Weise betroffen war. In den vergangenen Monaten habe man mit schwerer Technik und vielen Fachleuten einen großen Teil des Bruchholzes aus dem Wald geholt und aufgearbeitet. „Auf diese Kräfte können wir jetzt zurückgreifen, um die vielen potenziellen Gefahrenstellen entlang der Bundesstraße zu beseitigen.“ Vor allem Lärchen und Fichten, teilweise aber auch Kiefern seien hier „gravierend geschädigt“. Mehrere hundert Festmeter Holz müssten entnommen werden.

Polizei wird Kontrollen durchführen

„Wenn die Arbeiten zügiger gehen, wird die Sperrung natürlich früher wieder aufgehoben“, sagt Tobias Ostendorf vom Sachsenforst-Bezirk Leipzig. Die Sperrung trete am 12. November, 7 Uhr, in Kraft und sei bis 16. November, 17 Uhr, beantragt. Die Umleitung führe in beiden Richtungen über Etzoldshain und Grimma. Die Polizei werde bei Kontrollen darauf achten, dass die Autofahrer die Vollsperrung akzeptierten.

Von Ekkehard Schulreich