Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Prominente Wahlkampfhilfe: Bayerns Vize Aiwanger kommt nach Grimma
Region Grimma Prominente Wahlkampfhilfe: Bayerns Vize Aiwanger kommt nach Grimma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 27.02.2019
Hubert Aiwanger, Partei-Chef der Freien Wähler in Bayern, will seine sächsischen Kollegen unterstützen. Quelle: dpa
Landkreis Leipzig/Grimma

Von der bayrischen Staatskanzlei ins Historische Grimmaer Rathaus: Bayerns stellvertretender Ministerpräsident Hubert Aiwanger wird als prominente Wahlkampfunterstützung an der Mulde erwartet. Der Bundesvorsitzende der Freien Wähler soll dem Auftakt seiner sächsischen Kollegen für den Landtagswahlkampf den nötigen Schwung verleihen. In Grimma wollen die Freien Wähler am 9. März ihre ersten Direktkandidaten nominieren und erwarten dazu ideelle Rückendeckung von der Isar.

Nominierung im Historischen Grimmaer Rathaus

In die Landespolitik müsse endlich wieder gesunder Menschenverstand einziehen, erklärt der Grimmaer Oberbürgermeister Matthias Berger im Vorfeld der Veranstaltung, die im Saal des Historischen Grimmaer Rathauses stattfinden wird. Berger ist gemeinsam mit der ehemaligen Grünen-Politikerin Antje Hermenau führender Kopf der Bürgerbewegung für Sachsen, die unter dem Dach der Freien Wähler in Dresden in den Landtag einziehen will.

In Bayern sind die Freien Wähler Juniorpartner

Aiwanger war bei der jüngsten Landtagswahl in Bayern Spitzenkandidat der Freien Wähler, inzwischen fungiert seine Gruppierung als Juniorpartner der CSU unter Führung von Ministerpräsident Markus Söder. Ähnliche Konstellationen schweben auch den Freien Wählern in Sachsen vor, die mit einer Regierungsbeteiligung liebäugeln. „Wir verstehen uns als Plattform und rechtliche Notwendigkeit, um die kommunal erfolgreiche Politik der Wählervereinigungen in den Landtag zu bringen“, so Jens Spiske, Bürgermeister von Markranstädt und Kreisvorsitzender der Freien Wähler im Landkreis Leipzig. Dazu würden Kandidaten mit fachlicher Kompetenz, Lebenserfahrung und persönlicher Integrität ins Rennen geschickt.

Aiwanger soll dabei am 9. März über den erfolgreichen bayrischen Weg berichten. Nach Grimma wird er auch noch Veranstaltungen der Freien Wähler in Freiberg und Pirna besuchen.

Von Simone Prenzel

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fliegende Handtücher und Kühe beim Charleston sind Attraktionen am Rosenmontag in der Kulturscheune Nimbschen. Der Muldental Faschingsclub taucht dann in die Goldenen 20er-Jahre ab.

28.02.2019

Eine Privatchronik berichtet auf erschütternde Weise über die Zeit des Ersten Weltkriegs in Erdmannshain. Der Heimatverein sichert sie für die Nachwelt und macht mit ersten Details neugierig.

27.02.2019

Wenn der Kreistag am 6. März grünes Licht gibt, kann Ende des Jahres in Bad Lausick ein Stadtverkehr starten. Geplant sind zwei Linien, die unter anderem auch das Kurviertel und das Freizeitbad „Riff“ besser ans Busnetz anbinden.

27.02.2019