Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Direktkandidaten im Grimmaer Wahlkreis in der Debatte
Region Grimma Direktkandidaten im Grimmaer Wahlkreis in der Debatte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 22.08.2019
Beim den Wahlforen von LVZ und SLpB bestimmen die Zuhörer die Themenschwerpunkte.
Beim den Wahlforen von LVZ und SLpB bestimmen die Zuhörer die Themenschwerpunkte. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Grimma

Anlässlich der Sächsischen Landtagswahl laden die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung (SLpB) und die Leipziger Volkszeitung zum Wahlforum nach Grimma ein. Die Direktkandidaten Svend-Gunnar Kirmes (CDU), Kerstin Köditz (Linke), Ingo C. Runge (SPD), Jörg Dornau (AfD), Andre Engelhardt (Grüne) und Matthias Constantin (FDP) debattieren Freitagabend ab 19 Uhr in der Grimmaer Muldentalhalle und stellen sich den Fragen der Zuhörer und denen von Moderator Thomas Lieb, LVZ-Redaktionsleiter im Landkreis Leipzig.

Acht Direktkandidaten aus dem Wahlkreis 25 (Grimma und Umgebung) kämpfen um das Mandat

Wahl-O-Mat zum Aufkleben

Das Wahlforum wird vom Wahl-O-Mat zum Aufkleben begleitet. Er enthält alle 38 Thesen des digitalen Wahl-O-Mat. Besucher und Passanten können ab 15.30 Uhr vor der Muldentalhalle die Wahl-O-Mat-Thesen individuell beantworten oder gemeinsam besprechen und mit Klebepunkten zustimmen beziehungsweise ablehnen. Am Ende bekommt jeder sein persönliches Wahl-O-Mat-Ergebnis digital errechnet und ausgedruckt.

60 Wahlkreise, 60 Wahlforen

Die sächsische Landtagswahl am 1. September wird nicht nur in Sachsen mit Spannung erwartet. Nach den Ergebnissen der Europa-Wahl richten sich deutschlandweit die Blicke auf den Freistaat. Ganz gleich, wie der Urnengang in Sachsen ausgeht, der SLpB ist eine kompetente Wahlentscheidung aller Bürgerwichtig. Dazu organisiert sie in Kooperation mit den großen regionalen Tageszeitungen Freie Presse, Sächsische Zeitung und Leipziger Volkszeitung erstmalig Wahlforen in allen 60 Wahlkreisen. Zwischen Juni und August sollen möglichst viele Menschen mit den Kandidaten ins Gespräch kommen und sich mit landespolitischen Fragen auseinandersetzen.

Es gilt Prinzip der abgestuften Chancengleichheit

Entsprechend dem Prinzip der abgestuften Chancengleichheit sind zu den Foren die Wahlkreiskandidaten von CDU, Linke, SPD, AfD, Grünen und FDP eingeladen. Nach aktuellen Umfragen erscheint der Einzug dieser Parteien in den Sächsischen Landtag realistisch. Weitere Direktkandidaten im Wahlkreis 25 (Großpösna/Naunhof/Grimma/Bad Lausick/Belgershain/Otterwisch/Parthenstein/Colditz) sind Matthias Schmiedel (Freie Wähler) und Dorothea von Below (Die Blaue Partei).

Kandidaten und Bürger sind zu einem sachlichen und gegebenenfalls kontroversen Diskurs zu den zentralen Themen der Landespolitik eingeladen. Bei den etwa zweistündigen Wahlforen werden die Bürger intensiv einbezogen. Drei Themenblöcke, welche das Publikum bestimmt, sollen diskutiert werden. Je Block gibt es Kandidaten-Runden und Publikumsfragen.

Wahlforen im Kreis Leipzig

Wahlforum für den Wahlkreis 23 – Borna und Umgebung

Wahlforum für den Wahlkreis 24 – Zwenkau, Böhlen, Groitzsch und Umgebung

Wahlforum für den Wahlkreis 26 – Wurzen und Umgebung

Roland Löffler, Direktor der SLpB: „Sachsen steht vor einer entscheidenden Landtagswahl. Als überparteiliche Einrichtung wollen wir den Bürgerinnen und Bürgern möglichst viele Informationen anbieten, damit sie eine kompetente Wahlentscheidung treffen können. Mit den Wahlforen haben die Bürger in jedem Wahlkreis die Chance, die Kandidaten der aussichtsreichen Parteien kennenzulernen. Nach unserer Kenntnis hat es noch nie ein derart flächendeckendes Debattenformat vor einer Landtagswahl in Sachsen gegeben. Dank der engen Kooperation mit den drei großen Tageszeitungen schaffen wir Transparenz und Reichweite. Das ist unser Beitrag zur politischen Debattenkultur in Sachsen.“

Von lvz