Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Grimma: Unbekannte legen im Treppenhaus eines Wohnhauses Feuer
Region Grimma Grimma: Unbekannte legen im Treppenhaus eines Wohnhauses Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 20.05.2019
Die Bewohner dieses Mehrfamilienhauses wurden wegen Brandstiftung aus ihren Schlaf gerissen. Quelle: Frank Schmidt
Grimma

Mit einer ganz perfiden Form der Brandstiftung sahen sich die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr in Grimma und die Polizei in der Nacht zum Montag konfrontiert. Gegen 2.15 Uhr haben unbekannte Täter im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Colditzer Straße Feuer gelegt. Die Brandstifter nahmen damit billigend in Kauf, dass den Bewohnern der Fluchtweg abgeschnitten wird.

Sechs Erwachsene und zwei Kinder werden evakuiert

Betroffen waren drei Familien, darunter sechs Erwachsene und zwei Kinder. Eine Bewohnerin hatte rechtzeitig Qualm wahrgenommen und konnte relativ rasch die Quelle dafür ausfindig machen und Alarm schlagen. Wie Michael Grimm von der Feuerwehr vor Ort bestätigte, haben der oder die Täter Zeitungspapier zusammengeknüllt in die hölzerne Wandtäfelung geklemmt und angezündet.

Die Polizei versucht noch in der Nacht den Brandstiftern mit Suchhunden auf die Spur zu kommen. Quelle: Frank Schmidt

Den Bewohnern ist es gelungen, aus eigener Kraft den Flammen den Garaus zu machen, sodass die rasch eingetroffene Feuerwehr nicht aktiv eingreifen musste. Allerdings übernahm sie eine Nachkontrolle, um möglichen Glutnestern auf die Schliche zu kommen.

Versuchter Totschlag

Die inzwischen evakuierten Hausbewohner blieben alle unverletzt. Die Polizei sprach von „versuchtem Totschlag“. Nur durch Zufall sei es zu keinem Vollbrand gekommen.

Von Frank Schmidt

Das Kreismuseum Grimma lud am Sonntag zu einer DDR-Modenschau ein: 300 Besucher betrachteten Kleider und Anzüge von damals, mit denen die Models über den Laufsteg flanierten.

20.05.2019

In Trebsen wurde am Freitag ein Privat-Zoo wegen Verstößen gegen den Tierschutz ausgehoben. Tierhalterin S. Tscharntke bezichtigte ihre Tochter, sie denunziert zu haben. Diese meldet sich nun selbst zu Wort.

20.05.2019

Obstland, Tanz und Pferdesport – darum ging es am Wochenende beim Blütenfest in Dürrweitzschen. Die Veranstalter hatten Glück: Eigentlich war das Fest eine Woche eher geplant. Dann wäre es kalt geworden.

19.05.2019