Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Grimma: Einbrecher stehlen Diesel von Firmengelände
Region Grimma Grimma: Einbrecher stehlen Diesel von Firmengelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 14.01.2020
Unbekannte haben sich am Wochenende Zutritt zu einem Grimmaer Firmengelände verschafft (Symbolbild). Quelle: dpa
Grimma

Unbekannte sind am Wochenende gewaltsam auf das umfriedete Gelände einer Firma in Grimma eingedrungen. Dort brachen sie in mehrere Lagerhallen unterschiedlicher Unternehmen ein und durchsuchten deren Autos. In den Hallen befindliche Radlader und Gabelstapler wurden bewegt. Neben dem Gebäude stand ein Container, der ebenfalls aufgebrochen wurde. Augenscheinlich wurde daraus aber nichts entwendet.

Fass mit 200 Litern Diesel in Grimma geklaut

Bei einer anderen Firma wurde versucht, die Tür zur Mischanlage aufzuhebeln, was aber misslang. Bei dieser Firma wurde noch die Schranke beschädigt, die auf das Gelände des Steinbruchs führt. Entwendet wurden unter anderem ein hochwertiger Diesel-Kärcher, ein Fass mit 200 Litern Diesel, ein Fahrzeugschlüssel sowie ein mittlerer dreistelliger Bargeldbetrag. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. 03437 708925 100 zu melden.

Von LVZ/gap

Nach dem Brand wird das alte Wartehäuschen im Trebsener Zentrum wohl verschwinden. Der Technische Ausschuss sprach sich für einen modernen Ersatzbau aus. Ein viel größeres Problem löst die Stadt damit aber nicht.

14.01.2020

Ohne Breitbandanschluss sind Grundstücke auf dem flachen Land weniger wert. Der Landkreis Leipzig will deshalb Millionen in den Ausbau stecken. Aber momentan hängt das Vorhaben noch in der Feinplanung.

14.01.2020

Im Ortschaftsrat des Grimmaer Ortsteiles Großbardau wurde jetzt erneut der Wille untermauert, keine weiteren Windkraftanlagen auf Großbardauer Flur zu wollen. Hintergrund ist die Fortschreibung des Regionalplanes.

14.01.2020