Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Grimma: Zwei langjährige Ärzte gehen in Ruhestand
Region Grimma Grimma: Zwei langjährige Ärzte gehen in Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 09.04.2019
Letzter Dienst: Geschäftsführer Mike Schuffenhauer, der Chefarzt der chirurgischen Abteilung Robert B. Brauer (r.) und der medizinische Geschäftsführer Uwe Krause (2.v.r.) verabschieden Reinhard Mütze (Mitte) und Bruno Stühmeier in ihren wohlverdienten Ruhestand. Quelle: Roger Dietze
Grimma

Am Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am Krankenhaus Grimma wurden dieser Tage zwei medizinische Schwergewichte in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet und zugleich ein struktureller Neuanfang getätigt. Mit Bruno Stühmeier und Reinhard Mütze absolvierten zwei Ärzte ihren letzten Dienst, die das MVZ am Krankenhaus Grimma in den vergangenen Jahren maßgeblich geprägt haben.

Bruno Stühmeier, Jahrgang 52, wechselte vor reichlich zehn Jahren von Bad Lausick nach Grimma, wo er in der in der Leipziger Straße ansässigen „Villa Doc“ eine chirurgische Praxis eröffnete. Selbige verkaufte er vor vier Jahren an das MVZ, in dem er zugleich die Leitung der chirurgischen Abteilung übernahm.

Medizinischen Versorgungszentrum Grimma weiter ausbauen

Ein Jahr später stieß der heute 66-jährige Reinhard Mütze dazu, der sich fortan mit seinem Kollegen eine Stelle am MVZ teilte. Zeitgleich mit dem Antritt des Ruhestandes der beiden unter anderem auf die Fußchirurgie spezialisierten Mediziner erfolgte der Umzug der chirurgischen Praxis aus der „Villa Doc“ in Übergangsräumlichkeiten am Grimmaer Krankenhaus.

„Mittelfristig soll das MVZ im Krankenhaus Grimma weiter ausgebaut werden, womit perspektivisch poliklinik-ähnliche Strukturen mit den entsprechend kurzen Wegen für die Patienten an unserem Klinikum entstehen und somit die ambulante Versorgung ausgebaut wird“, erläutert Krankenhaus-Geschäftsführer Mike Schuffenhauer.

Damit reagiere man zugleich auf die Entwicklung der vergangenen Jahre, dass immer weniger ausgebildete Ärzte den Schritt in die Selbstständigkeit in der ländlichen Region wagen. „Wir konzentrieren unsererseits am MVZ das medizinische Knowhow von Fachkräften, denen wir in unserer Funktion des Trägers zugleich die Last der wirtschaftlichen Selbstständigkeit abnehmen“, so Schuffenhauer. „Gleichwohl sind verfügbare Fachärzte auf dem Markt sehr dünn gesät, um bestimmte Stellen selbst in Teilzeit besetzen zu können.“

MVZ-Leitung übernimmt Kerstin Rockstroh

Die Stelle des MVZ-Leiters, die Bruno Stühmeier zuletzt innehatte, übernahm zum 1. April Kerstin Rockstroh, die parallel weiterhin in der hausärztlich-internistischen Gemeinschaftspraxis in der Bahnhofstraße 13 für das Wohl ihrer Patienten sorgen wird. Darüber hinaus ist die Medizinerin als Oberärztin in der Klinik für Innere Medizin in Grimma tätig.

Die chirurgische Abteilung im MVZ Grimma liegt seit wenigen Tagen in den Händen von Tomasz Giec, dem zeitnah ein zweiter Arzt an die Seite gestellt werden soll. „Ich trete in große Fußstapfen“, weiß Giec um die Qualität der beiden in den Ruhestand verabschiedeten Kollegen. Reinhard Mütze zieht eine durchweg positive Bilanz seiner dreijährigen Tätigkeit am MVZ. „Für mich war es am Ende meines Berufslebens eine schöne Erfahrung, Klinikluft schnuppern zu können und etwas Neues aufbauen zu dürfen“, so der 66-Jährige.

Von Roger Dietze

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem ersten Treffen von Sammlern edler Steine will der Förderverein Trebsen auf die Arbeit im Geopark Porphyrland aufmerksam machen und hat mit dem promovierten Geologen Frank Junge einen Experten an seiner Seite.

09.04.2019

Der Colditzer Hobbyfotograf Eberhard Jasinski hat beim deutschlandweiten Fotowettbewerb „100 Bilder des Jahres“ den Hauptpreis gewonnen. Der 64-jährige freut sich über die Würdigung mit einem der renommiertesten Preise der Szene.

09.04.2019

Hubertus von Below bleibt erster Vorsitzender des Grimmaer Rudervereins. Das haben die Mitglieder bei der jüngsten Wahl einstimmig beschlossen. Jetzt fiebert der Verein dem Umzug in die Roffenmühle entgegen.

08.04.2019