Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Grimmaer Gymnasiasten geben den Revisor
Region Grimma Grimmaer Gymnasiasten geben den Revisor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 21.06.2019
Die Schülertheatergruppe „Die wahren Besucher“ vom Gymnasium St. Augustin zu Grimma spielen Gogols Stück „Der Revisior“ in der Aula. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Grimma

Die Schülertheatergruppe „Die wahren Besucher“ vom Gymnasium St. Augustin zu Grimma inszenierte Gogols Theaterstück „Der Revisior“. Das Stück wird heute zum dritten Mal in der Aula der Bildungseinrichtung aufgeführt.

Bei den Proben stand fast der Notarzt vor der Tür

Erneut steckten die Schüler alle Kraft in die Proben, um die Zuschauer mit einem heiteren Stück zu erfreuen. „Dass wir vollkommen auf die Proben fixiert waren, offenbarte sich auch, als zur Theaterweihnachtsfeier die Internatsleiterin ob der anscheinend bis ins Internat gedrungenen, aber unentbehrlichen Ausrufe in der Tür stand“, erinnert sich Richard Eißner, der den Bobtschinskij spielt. „Den Anblick wird sie wohl so schnell nicht vergessen. Da saßen Neunt- bis Zwölfklässler im Halbkreis und auf allen Vieren um den Stadthauptmann herum, der gerade vom Richter geritten wurde. Deshalb fragte sie uns auch, ob alles in Ordnung sei oder sie doch den Notarzt rufen solle.“

Anzeige

Probenlager auf Schloss Döben

Einstudiert und intensiv geprobt wurde aber vorrangig im alljährlichen Theaterlager, das über die Osterfeiertage im Areal von Schloss Döben stattfand. Obwohl erst April boten sich bei besten Sonnenwetter ideale Bedingungen, um sogar teilweise unter freiem Himmel zu proben. „Natürlich kann man sich gerade in so einem Theaterlager noch intensiver mit dem Stück auseinandersetzen, was sich in Fortschritten beim Spiel und der Identifikation jedes einzelnen Darstellers mit seiner Rolle bemerkbar machte“, verriet Jonathan Schulze aus dem Schauspielerteam.

Regisseurin Friederike Kamm ist es wichtig, dass die Besucher des Programms einen unterhaltsamen Abend haben. „Wir haben mit dem Revisor ganz bewusst eine Komödie gewählt, die zwar in Deutschland häufiger aufgeführt, aber dennoch eher unbekannt ist. Dadurch hatten wir auch den nötigen Freiraum für unsere ganz individuelle Auseinandersetzung mit dem Stück.“

Jugendliche spielen mit menschlichen Abgründen

Der Revisor, 1836 veröffentlicht, beleuchtet auf komödiantische Art und Weise menschliche Abgründe, die sich auftun, wenn Dinge nicht mehr in den gewohnten Bahnen verlaufen. So auch bei der Ankunft eines Beamtenin einer russischen Kleinstadt, die ins Chaos gestürzt wird, da dieser die Stadt inspizieren will. Der seit Jahren korrupte Stadthauptmann versucht, den Gast zu bestechen...

Die letzte der drei Aufführungen ist am heutigen Sonnabend, 22. Juni, 19 Uhr in der Schulaula des Grimmaer Gymnasiums. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Schülertheatergruppe wird gebeten.

Von Thomas Kube