Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Grimmaer Reitfestverein sattelt Weihnachtsengel auf
Region Grimma Grimmaer Reitfestverein sattelt Weihnachtsengel auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 19.12.2018
Elina Rost war der Weihnachtsengel bei der Dankeschönveranstaltung des Kinderreitfestvereins Grimma auf dem Reiterhof von Kerstin Steinbach (hinten) in Pomßen.
Elina Rost war der Weihnachtsengel bei der Dankeschönveranstaltung des Kinderreitfestvereins Grimma auf dem Reiterhof von Kerstin Steinbach (hinten) in Pomßen. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Grimma/Parthenstein

Elina Rost war der Weihnachtsengel bei der Jahresabschlussfeier des Kinderreitfestvereins Grimma auf dem Reiterhof von Kerstin Steinbach in Pomßen. Der rührige Verein hatte alle Sponsoren und Förderer des mittlerweile etablierten Turnieres zu einer kleinen Dankeschönveranstaltung eingeladen und dabei ein Resümee gezogen.

In und um Grimma viele Reitvereine

„Das Kinderreitfest hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt“, bekräftigte Vereinsvorstand Peter Richter. „Sowohl im Umfang der Veranstaltung, als auch in seiner Qualität und dem sportlichen Niveau“. Dies alles sei nur durch die tat- oder finanzkräftige Unterstützung von Sponsoren möglich geworden. In und um Grimma gibt es viele Reitvereine mit gutem Niveau, das habe die Entwicklung zudem positiv beeinflusst. „Wir wollen mit diesem Kinderreitfest immer mehr Kinder vom Reiten begeistern, damit letztlich unsere Vereine auch Mitgliedernachwuchs bekommen.“

Attraktives Turnier auf den Böhlschen Wiesen

Mittlerweile finden in Grimma an den zwei Wettkampftagen bereits 23 Prüfungen für Kinder statt. Somit ist diese Art Kinderturnier in Sachsen einmalig. Zehn Schiedsrichter und etwa 30 Sponsoren sowie Landwirtschaftsbetriebe machen die alljährliche Veranstaltung im Spätsommer auf den Böhlschen Wiesen in Grimma-Hohnstädt möglich. „Es gibt doch nichts Schöneres als das Lächeln der Kinder, wenn sie nach dem Wettkampf eine Schleife angelegt bekommen“, sagt Mario Rost, Initiator und der eigentliche Erfinder dieses Reitfestes. „Die Geburt meiner Tochter im Jahr 2009 war für mich der Anstoß. Sie sollte mal die gleiche Chance wie ich bekommen, in ihrer Kindheit mit Pferden aufzuwachsen. Heute ist daraus ein Geländereiterwettbewerb ohne Sprünge geworden, der einmalig in Deutschland ist.“

39 Starter beim diesjährigen Turnier

Beim diesjährigen Turnier wurden schon 39 Starter gezählt. Und 2019 (14. bis 15. September) wird sogar erstmals die A-Vielseitigkeit auf den Böhlschen Wiesen bewertet. Die Liebe und Leidenschaft zum Pferdesport wird aber auch nur möglich, weil die Stadtverwaltung Grimma den Veranstalter unterstützt, betonten Rost und Richter unisono und blickten dabei in Richtung der anwesenden Amtsleiterin Jana Kutscher.

Das war auch das Signal für die kleine Elina, die, als Weihnachtsengel verkleidet, Aufmerksamkeiten an Sponsoren und Unterstützer verteilte.

Von Thomas Kube