Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Grüne bei U18-Wahl in Land und Kreis vorn
Region Grimma Grüne bei U18-Wahl in Land und Kreis vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 30.08.2019
Im ganzen Landkreis waren U-18-Wahllokale eingerichtet. Quelle: André Kempner
Colditz

Bei der U18-Wahlin Colditz machte ein Dreigestirn das Rennen: FDP, Grüne und AfD kommen demnach auf jeweils 15 Prozent der Stimmen. Dahinter folgen die SPD und Die Partei (je 12 Prozent), die Linkspartei und die Freien Wähler (beide 10), die Tierschutzpartei (5) sowie die Piraten und die NPD (je 3). Die CDU ging in Colditz leer aus.

Gegenüber der LVZ äußerten sich Cathleen Martin-Pfefferkorn und Kristin Cseresznye, Beauftragte der Kinder- und Jugendbeteiligung in Colditz, glücklich darüber, dass trotz der Kürze der Zeit ein Ergebnis steht: „Wir konnten die jungen Leute unter 18 Jahren erst nach den Ferien darauf hinweisen, dass sie in der ersten Schulwoche in unseren Räumen Kirchstraße 4 wählen können. So gesehen ist die Aktion ein Erfolg.“

CDU geht in Colditz vollkommen leer aus

In Colditz beteiligten sich 42 Mädchen und Jungen am Urnengang. Eine Stimme war ungültig. Jüngste Wählerin war eine Siebenjährige. Bürgermeister Robert Zillmann (parteilos) stattete das Projekt mit Laptop, Beamer und Scanner aus: „Mittelfristig soll es in Colditz ein Kinder- und Jugendparlament geben, das demokratisch legitimiert Rederecht im Stadtrat hat.“ Die U18-Wahl sei dafür eine erste Fingerübung.

Im Landkreis Leipzig siegten die Grünen (26,4 Prozent) vor AfD (13,4), Linkspartei (11,2), Die Partei (10,6), Tierschutzpartei (9), SPD (7,3), CDU (7,1), FDP (5,7), NPD (2,2), Freie Wähler (1,8), Piraten (1,5) und den anderen. Auf Kreisebene beteiligten sich 545 Kids an der Wahl. Neben den Colditzern wählten im Landkreis unter anderem der Mitmachladen in Borna und das Bornaer Jugendparlament in beiden Schulen.

12.000 Jugendlichen geben in Sachsen Stimme ab

Die U18-Wahl wurde in diesem Sommer durch den Kinder- und Jugendring Sachsen (KJRS) und seine Mitgliedsorganisationen umgesetzt. In ganz Sachsen waren über 220 Wahllokale in Jugendeinrichtungen, Feriencamps und Schulen geöffnet. 11.943 junge Menschen haben ihre Stimme abgegeben. Auf den Stimmzetteln stand der Wahlvorschlag der offiziellen Landtagswahl am 1. September. Landesweite Wahlsieger bei den Kids sind mit 27,2 Prozent die Grünen vor AfD (15,5 ), Linkspartei (10,9 ), CDU (10) und SPD (6,8 Prozent).

Gut vorbereitet in die Wahlkabine gehen: Triff eine bewusste Entscheidung für die Politik, die Deinem Leben gut...

Gepostet von Kinder-und Jugendring Sachsen e.V. am Montag, 26. August 2019

Ganz leer ausgegangen ist landesweit keine Partei – jede konnte zumindest einige Stimmen erringen. Was deutlich geworden sei: „Die Jugendlichen nehmen die Wahl sehr ernst und erwarten, auch selbst ernst genommen zu werden. Vor diesem Hintergrund sind politische Diskussionen um die Absenkung des Wahlalters relevant: Die Wahlberechtigung ab 14 Jahren, wie vom KJRS gefordert, hätte signifikanten Einfluss auf das Wahlergebnis“, so Jan Witza, Vorsitzender des Kinder- und Jugendrings Sachsen.

Beitrag zur politischen Bildung

Im Vorfeld der U18-Wahl fanden an vielen Jugendeinrichtungen Projekte und Veranstaltungen rund um die Themen Demokratie, Politik, Parteien und Staatlichkeit statt. Jan Witza: „Die U18-Wahl leistet einen wichtigen Beitrag zur politischen Bildung. Es ist nicht nur eine Simulation einer Wahl, sondern es sind überall in Sachsen intensiv inhaltliche Fragen diskutiert worden, von Klimafragen bis zur Gestaltung der Berufsorientierung in Schulen.“

Von Haig Latchinian

Die Pflege in den eigenen vier Wänden wird im Landkreis Leipzig hoch angerechnet. Der Staat könne diese Aufgabe nicht allein bewältigen, heißt es aus dem Sozialamt. Deshalb organisiert die Behörde jedes Jahre eine besondere Veranstaltung.

30.08.2019

Grimmas Buchkinder sind vom „Fritz“ ins alte Stadtgut umgezogen. Jetzt arbeiten sie dort an ihren Geschichten, die mit Linolschnittbildern versehen werden. Es gibt noch freie Kapazitäten.

30.08.2019

Am Sonntag ist der Tag der Wahrheit. Wer hat laut Prognose die größten Chancen auf die Direktmandate rund um Borna, Grimma, Wurzen und Markkleeberg? Hier noch einmal alle 29 Direktkandidaten im Überblick.

30.08.2019