Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma In Großbothen entsteht Wohnraum für Familien
Region Grimma In Großbothen entsteht Wohnraum für Familien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 04.09.2019
Diese Ruine an der Colditzer Landstraße in Großbothen soll verschwinden. Ein Investor plant ein Bauprojekt. Quelle: Stadt Grimma
Grimma/Großbothen

Werden die Pläne eines Leipziger Investors Wirklichkeit, verschwindet im Grimmaer Ortsteil Großbothen bald ein Schandfleck. Auf dem Grundstück der Colditzer Landstraße 30 soll das baufällige Gebäude an der Straße saniert und eine jetzige Ruine als Haus neu aufgebaut werden. Außerdem sollen drei neue Mehrfamilienhäuser entstehen. In seiner ersten Sitzung nach der Kommunalwahl hat der Technische Ausschuss von Grimma dem Bauvorhaben das Einvernehmen der Kommune erteilt.

Großbothen setzt auf Wohnraum für Familien

Ursprünglich wollte der Bauherr vier Einfamilienhäuser errichten lassen, nunmehr plant er auf dem Grundstück aber Generationswohnen, weshalb sich die Kommune erneut mit der Bauvoranfrage zu befassen hatte. Nach der Sanierung des vorhandenen Hauses können Familien mit Kindern hier Wohneigentum erwerben. Auch die wieder aufzubauende Ruine soll Familien vorbehalten sein.

Investor plant Bausumme von zwei Millionen Euro

Zudem plant der Investor seniorengerechte Wohnungen von 35 bis 55 Quadratmeter Größe. Nach Angaben von Stadtentwicklungschefin Simone Kluge steht eine Investition von zwei Millionen Euro im Raum. Wegen der Größe der Summe musste der Ausschuss den Beschluss der Kommune herbei führen.

Durch die geänderte Planung ist eine separate Erschließungsstraße nicht mehr notwendig. Laut Kluge entstehen von der Colditzer Landstraße aus zwei Zufahrten, Stellplätze werden auf dem Grundstück errichtet. Der Zugang zum Jugendklub „Bunker“ wird ihren Worten zufolge garantiert.

Oberbürgermeister Matthias Berger lobte den sozialen Charakter des Bauvorhabens. Großbothener Familien hätten so die Chance, im Ort zu bleiben.

Von Frank Prenzel

Ausgetauscht wird gegenwärtig das Parkett im Saal der Trebsener Sport- und Kulturstätte. Bis Ende Oktober müssen die Arbeiten abgeschlossen sein. Der künftige Fußboden soll eine neue Eigenschaft aufweisen.

04.09.2019

Beim Zusammenstoß eines Zweirades mit einem Pkw Mittwochfrüh ist der Kradfahrer verletzt worden. Im morgendlichen Pendlerverkehr kam es zu erheblichen Behinderungen.

04.09.2019

Seit 20 Jahren existiert der Verein Aktivsport Saxonia, der soeben eine neue Geschäftsstelle in Naunhof bezogen hat. In den vergangenen Jahren wuchs der Sportverein zum drittgrößten im Landkreis heran und will weiter expandieren. Dabei scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein.

03.09.2019