Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Kinder und Senioren backen in Naunhof
Region Grimma Kinder und Senioren backen in Naunhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:16 03.10.2018
Edith Malz (l.) und Waltraut Engler helfen der kleinen Felice, Teig anzurühren Quelle: Diakonie Leipziger Land
Naunhof

„Das schmeckt ja wie bei Oma“ – Eins der schönsten Komplimente, die ein Bäcker erhalten kann. Das haben sich auch die Kinder der Kita „Regenbogen“ verdient. Zusammen mit Bewohnerinnen des benachbarten Altenheims „Charlotte Winkler“ buken sie im Vorfeld des Erntedankfestes in Naunhof mehrere Bleche Kuchen. Zu der Aktion hatte der Diakonie-Kindergarten im Rahmen des Projekts „Koch mit – Iss mit“ geladen.

Generationen backen und lesen gemeinsam

Zwei Senioren kamen kürzlich in die Küche der Kita. „Es war das erste Mal, dass Helfer aus dem Altenheim das Backen für das Erntedankfest unterstützen“, sagte Cornelia Killisch von der Diakonie Leipziger Land. Sie glaubt aber, dass das gemeinsame Teigkneten durchaus zur Tradition werden könne. Edith Malz und Waltraut Engler haben sich jedenfalls gern Schürzen umgebunden und sich auf die kleinen Kinderstühlchen gesetzt. „Wir haben dann geholfen, die Eier aufzuschlagen und zu trennen. So Kleinigkeiten“, sagt Edith Malz, die bereits seit vielen Jahren zum Vorlesen in die Kita kommt und von den Kindern nur noch Oma Malz genannt wird. „Da haben sich die kleinen Kerle gefreut.“

Pädagogischer Ansatz des Back-Treffens

Die Idee für das Back-Treffen hatte Kita-Leiterin Gundula Rieger. „Wir wollen den Kindern vermitteln, dass Lebensmittel nicht selbstverständlich sind und wie viel Mühe ihre Herstellung macht“, erklärt sie. Gemeinschaftliches Backen ist ein fester Programmpunkt für die Kinder in der Einrichtung. Jede Woche ist eine andere Gruppe an der Reihe, für den ganzen Kindergarten drei Bleche Kuchen zu bereiten. Dem entstandenen Kuchen für das Erntedankfest merkte man die Übung dann an – er erfreute sich, ebenso wie die von den Kindern zubereitete Kürbissuppe, großer Beliebtheit. Dazu bereicherten die Kleinen mit extra einstudierten Liedern auch das Programm des Fests. „Es ist so schön, die Begeisterung der Kinder zu sehen“, sagt Edith Malz. Wenn die Kita auch im nächsten Jahr zum gemeinsamen Backen einladen sollte, wird sie wieder mit dabei sein.

Von Hanna Gerwig

Das Unternehmen Glasfaser Deutschland hat im Naunhofer Stadtrat seine Strategie zum Breitbandausbau vorgestellt. Wenn sich 40 Prozent der Haushalte in der Kommune für diese Anschlüsse entscheiden, könnte es nächstes Jahr losgehen.

02.10.2018

25 Jahre Augenarzt-Praxis Hubertus von Below und zehn Jahre Ärztehaus „Villa Doc“ in Grimma – beides wird bewusst am Tag der Einheit gefeiert. Der Mitbegründer von AfD und Blauer Wende erwartet zum Jubiläum auch Landrat Henry Graichen.

02.10.2018

Der Umbau des Stadions der Freundschaft in Grimma wird teurer. Die Stadt rechnet mit mehr als 600 000 Euro, die sie aus eigener Tasche zahlen muss. Das Stadion darf nicht mehr dem Fußball dienen. Die Stadt muss Dinge abreißen, die sie eigentlich behalten will.

01.10.2018