Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Nerchaus Ortsvorsteher wird Köpping-Mitarbeiter
Region Grimma Nerchaus Ortsvorsteher wird Köpping-Mitarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 05.04.2019
Thomas Glaser verstärkt jetzt auch das SPD-Bürgerbüro in Grimma.
Thomas Glaser verstärkt jetzt auch das SPD-Bürgerbüro in Grimma. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Grimma

Es war auch für die Grimmaer SPD-Landtagsabgeordnete Petra Köpping ein großer Verlust, als ihre langjährige Mitarbeiterin Beate Bahnert unerwartet aus dem Leben gerissen wurde. Sie starb Ende Februar nach kurzer, schwerer Krankheit. Neuer Mitarbeiter im Grimmaer Büro von Köpping ist nun der Nerchauer Ortsvorsteher Thomas Glaser, der für die SPD im Kreistag, Stadtrat und Ortschaftsrat sitzt. Er werde das Team von Petra Köpping verstärken und bringe viel kommunalpolitische Erfahrung und Vernetzung mit, heißt es in einer Mitteilung.

Köpping würdigte das Wirken ihrer jahrelangen Mitarbeiterin Beate Bahnert: „Sie begleitete mich in den vergangenen Jahren als sehr engagierte, zuverlässige und herzliche Mitarbeiterin. Sie fehlt uns. Ihrer Familie wünsche ich in diesen schweren Tagen und Wochen viel Kraft, Trost und Beistand.“

Glaser ersetzt verstorbene Mitarbeiterin

Sie freue sich, so Gleichstellungsministerin Köpping weiter, „dass wir das SPD-Bürgerbüro schnell wieder neu besetzen und mit Thomas Glaser einen in der Grimmaer Region anerkannten und gut vernetzten Menschen für uns gewinnen konnten“.

Thomas Glaser wird stundenweise im SPD-Büro in der Lorenzstraße 6 arbeiten. Sein Elektronik-Fachgeschäft in Nerchau laufe ganz normal weiter, sagte der 53-Jährige auf LVZ-Nachfrage. Derzeit habe er dort noch einen geringfügig Beschäftigten an der Seite, plane aber im Sommer die Einstellung eines weiteren Mitarbeiters in Vollzeit. Glaser ist alleiniger Inhaber des Unternehmens.

Grimmaer seit 20 Jahren in der Kommunalpolitik

Für die Zusage der Mitarbeit im SPD-Büro musste er nicht lange überlegen. „Ich bin seit 20 Jahren in der Kommunalpolitik und kenne alle: Behörden wie Entscheidungsträger.“ Er habe viel Kontakt zu Bürgern und helfe gern, der direkte Draht zum Landtag komme ihm dabei künftig entgegen. Ohnehin habe er täglich in Grimma zu tun, so Glaser. Das Muldental kenne er wie seine Westentasche. Als SPD-Mitglied liege ihm die Arbeit im Büro am Herzen, auch weil er Petra Köpping als Kümmerer kenne.

Das SPD-Bürgerbüro der Landtagsabgeordneten Petra Köpping in Grimma ist ab 8. April wieder jeden Wochentag für die Bewohner aus Grimma und Umgebung geöffnet: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr, Dienstag von 14 bis 19 Uhr und Freitag von 9 bis 12 Uhr.

Von Frank Prenzel