Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Neukieritzsch: Landratswahl und Gendern beim Kreistag auf dem Programm
Region Grimma

Neukieritzsch: Landratswahl und Gendern beim Kreistag auf dem Programm

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 12.10.2021
Der Kreistag des Landkreises Leipzig kommt in Neukieritzsch zusammen.
Der Kreistag des Landkreises Leipzig kommt in Neukieritzsch zusammen. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Landkreis Leipzig/Neukieritzsch

Mit einer Einwohnerfragestunde beginnt die Sitzung des Kreistagses des Landkreises Leipzig am 13. Oktober in der Parkarena Neukieritzsch. Ab 17 Uhr stehen unter anderem der Tätigkeitsbericht der Invest-Region Leipzig sowie die Jahresabschlüsse der Eigenbetriebe Bildung und Kultur sowie Rettungsdienst und Brandschutz auf der Agenda.

Landratswahl im Fokus

Auch die Landratswahl im kommenden Jahr steht bereits im Fokus. Der Kreistag legt die Termine für den ersten und einen eventuellen zweiten Urnengang fest und entscheidet zudem über die Besetzung des Kreiswahlausschusses. Laut Vorlage soll die Landratswahl am 12. Juni 2022 stattfinden, einen zweiter Wahlgang würde es am 3. Juli 2022 geben.

Antrag zum Gendern

Darüber hinaus liegen dem Gremium mehrere Anträge von Fraktionen vor. Die AfD will die Landkreisverwaltung zu einer Schrift- und Sprachregelung verpflichten, „die ausschließt, dass jegliche Mitarbeiter der Kreisverwaltung im offiziellen Sprach- und Schriftgebrauch mehr oder weniger individuell gendern“, wie es im Antrag heißt. Ein weiterer Vorstoß der AfD-Fraktion gilt der Abfallwirtschaftssatzung. Bündnisgrüne und SPD haben einen Antrag eingebracht, der die Ausweitung des Rufbusangebotes im Kreis zum Ziel hat.

Neuer Amtsleiter – zwei Nachrücker

Eine Personalentscheidung steht im Haupt- und Personalamt an. Die Stelle war zur internen Besetzung ausgeschrieben. Christian Penzholz, derzeitiger Leiter des Straßenverkehrsamtes, hat dafür seinen Hut in den Ring geworfen und soll vom Kreistag als Amtsleiter ernannt werden. Außerdem werden zwei neue Kreisräte verpflichtet: der Bornaer Carlo Hohn­stedter für die SPD und der Böhlener Ingo Weitzmann für die AfD.

Von sp