Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Pferdedoktor bei Großbothener Kindern
Region Grimma Pferdedoktor bei Großbothener Kindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 29.05.2019
Rund ums Pferd und die Landwirtschaft drehte sich alles zum Kindertag an Grundschule und Hort in Großbothen. Die rund 100 Kinder absovlierten dabei acht Stationen und erfuhren viel Neues. Bei Stephanie Zehrfeld durften sie sogar in den Sattel. Quelle: Frank Prenzel
Grimma/Großbothen

Die Klassenzimmer in der Grundschule Großbothen blieben am Mittwoch verwaist. Schule und Hort zogen den Kindertag vor und entführten die etwa 100 Mädchen und Jungen in die Welt der Landwirtschaft und der Pferde. Die Erst- bis Viertklässler steuerten dabei im Ringtausch acht Stationen an – und lernten auch ohne Unterricht viel dazu.

Zum Kindertag in Großbothen drehte sich alles ums Pferd und die Landwirtschaft. Die Kinder aus dem Grimmaer Ortsteil steuerten dabei acht Stationen an.

18 Polizisten gehörten zur Reiterstaffel in Sachsen

Pferde hatte Stani Handrick zwar nicht mitgebracht, der Mann von der sächsischen Polizeireiterstaffel wusste die Grundschüler dennoch zu interessieren. Gerade mal 18 Polizisten gehören zur Staffel, die mit ihren 22 Pferden am Rande der Dresdner Heide bei Radeberg stationiert ist. Handrick erzählte den Kindern, wie die Polizeipferde ausgebildet und eingesetzt werden. „Wir haben viel Gewöhnarbeit zu leisten, denn die Pferde müssen auch in brenzligen Situationen ruhig bleiben.“

Rund ums Pferd und die Landwirtschaft drehte sich alles zum Kindertag an Grundschule und Hort in Großbothen. Die rund 100 Kinder absolvierten dabei acht Stationen und erfuhren viel Neues. Quelle: Frank Prenzel

Wenige Meter entfernt gab „Pferdedoktor“ Günther Uhlich Auskunft. Der Veterinäringenieur aus Kleinbardau hatte nicht nur Instrumente zur Hufpflege im Gepäck, sondern auch Nachbildungen von Pferdeorganen. Er erklärte den Mädchen und Jungen, wie Pferde zu pflegen und zu füttern sind und wie sie sich zum Nutztier des Menschen entwickelten. Damit die Kinder mehr über die Aufzucht von Pferden erfahren, hatten Schule und Hort auch das Gestüt Graditz eingeladen.

Der Pony-Club im Schulgebäude in Großbothen

Im Schulgebäude war ein Pony-Club untergebracht, in dem Elina Rost, die zehnjährige Tochter vom Vize des Kinderreitfest-Vereins Mario Rost, selbstbewusst vor ihre Alterskameraden trat und viel über die Pferdehaltung und das Reitzubehör zu erzählen wusste. Im Mini-Kino lief ein 20-minütiger Film zum Thema, und am Rande der Großbothener Festwiese wurde es dann endlich praktisch. Hier durften die Kinder auf zwei Ponys ihre Runden drehen – ohne Zweifel der Höhepunkt des Tages. Stephanie Zehrfeld vom Reit-, Fahr- und Voltigiervereins Kleinbardau hatte die Vierbeiner mitgebracht.

Nicht nur die Jungen staunen über Riesentraktor

Nicht nur die Jungen kamen am riesigen JCB-Traktor der Grimmaer Firma New-Tec Vertriebsgesellschaft für Agrartechnik ins Staunen. Das 340-PS-Kraftpaket mit dem Namen Fastrac 8330 kann in der Landwirtschaft universell eingesetzt werden, erzählte Marcus Schumacher – sowohl für den Transport als auch zur Bodenbearbeitung. Der New-Tec-Mitarbeiter lüpfte auch die mächtige Motorhaube und ließ die Kinder mal auf den Fahrersitz. Gleich nebenan testete der Regionalbauernverband Muldental das Wissen der Schüler. Geschäftsführerin Elke Zehrfeld hatte tierische und pflanzliche Fragen mitgebracht.

Rund ums Pferd und die Landwirtschaft drehte sich alles zum Kindertag an Grundschule und Hort in Großbothen. Die rund 100 Kinder absovlierten dabei acht Stationen und erfuhren viel Neues. Quelle: Frank Prenzel

Der schulfreie Kindertag hat Tradition an der Bildungsstätte in Großbothen. Fahrten, etwa in den Leipziger Zoo oder Oschatz-Park, finden sich ebenso in der Chronik wie das Indianerfest auf dem Schulgelände im vorigen Jahr. Das diesjährige Thema lag nahe, erzählte Hortleiterin Anja Wojtyschak. „Die Mädels sind alle Pferde verrückt.“ Doch auch die Jungs kämen auf ihre Kosten. Beim Nudelessen auf dem Schulhof fanden nach dem Stationsbetrieb alle wieder zusammen – wie auch beim Abschlusskonzert der Großbothener Grundschüler, die die Musikschule Fröhlich besuchen.

Von Frank Prenzel

Die Beschäftigung im Landkreis Leipzig boomt. Während bundesweit im Mai ein leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit verzeichnet wird, geht in der Region rund um Grimma, Wurzen und Borna die Zahl Betroffener zurück. Erstmals erreicht der Landkreis eine Quote unter fünf Prozent.

29.05.2019

Die Besitzer eines Audi Q7 beziehungsweise eines Audi A4 in Grimma haben der Polizei den Diebstahl ihrer Fahrzeuge gemeldet. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach den Wagen.

29.05.2019

In Grimma war am Sonntag auch über die neue Zusammensetzung der 13 Ortschaftsräte zu befinden. Der einzige AfD-Kandidat auf der Ebene der Dorfparlamente, schaffte in Großbardau den Einzug.

04.06.2019