Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Physik-Kurs des Grimmaer St. Augustins war zu Gast an der TU Bergakademie
Region Grimma Physik-Kurs des Grimmaer St. Augustins war zu Gast an der TU Bergakademie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 20.02.2017
Experimente gehören zum Projekttag am Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Aufbereitungstechnik der TU Bergakademie Freiberg. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Grimma/Freiberg

Zu einem Projekttag fuhren 13 Schüler des Physik-Leistungskurses des Gymnasiums St. Augustin zum Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Aufbereitungstechnik der TU Bergakademie Freiberg. Dabei erhielten die Elftklässler erste Einblicke zum Studium und den Beruf eines Ingenieurs. Besonders spannend waren aktuelle Forschungsthemen wie die Haftkräfte.

Haftkräfte zeigen ihre Auswirkungen und Effekte in fast allen Bereichen des täglichen Lebens“, so Karl Krüger von der TU Bergakademie Freiberg. Ohne sie würde keine Kreide an der Tafel haften, keine Sandburg bestehen bleiben und das Auto zur Straße den Kontakt verlieren. Während einer Führung durch das Institut konnten die Schüler die Bedeutung der Haftkräfte an Beispielen aktueller Forschungsprojekte selbst hautnah erleben.

Anzeige

„Am Beispiel der Glasgemengelagerung wurde eindrucksvoll erläutert, wie wichtig die Kenntnis über wirkende Haftkräfte im Bereich der Schüttguttechnik ist und welche wirtschaftlichen Auswirkungen diese zeigen können, sofern den Haftkräften eines Schüttguts keine Beachtung geschenkt wird“, so Karl Krüger. Auf dem Gebiet der Recyclingtechnik konnten sich die Schüler bei der Aufbereitung von Lithium-Ionen-Akkus aus Elektrofahrzeugen ein Bild darüber machen, wie bedeutungsvoll die gezielte Überwindung der Haftkräfte beim Recyceln werden kann. Ziel des Projekts ist hierbei, den Wertstoffkreislauf weitestgehend zu schließen und die Elektromobilität so ressourcenschonend wie möglich zu ermöglichen. An einer dritten Station wurden aus dem Bereich der Mikroskopie neben konventionellen Messgeräten auch ein Rasterkraft- und Hochtemperatur-Rasterkraftmikroskop gezeigt.

„Der Projekttag hat den Schülern einen ersten Eindruck über die Tragweite von Haftkräften vermittelt, konnte weiterh

Die nächste Möglichkeit, die Angebote der TU Bergakademie Freiberg persönlich kennenzulernen, ergibt sich zum Tag der offenen Tür am 13. Mai. Dort wird es auch für Kinder im Rahmen einer Junior-Universität mit Kindervorlesungen und einer Experimentiermeile sehr spannend.

Von Cornelia Braun

Anzeige