Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma 25-Jähriger in Mulde bei Grimma verunglückt
Region Grimma 25-Jähriger in Mulde bei Grimma verunglückt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 11.06.2019
Zahlreiche Rettungskräfte suchten nach dem Verunglückten. Quelle: privat
Grimma

Am Montag ist ein 25-jähriger Mann in der Mulde bei Grimma tödlich verunglückt. Wie die Leipziger Polizei auf Nachfrage von LVZ.de bestätigte, sprang der 24-Jährige gegen 17.15 Uhr gemeinsam mit Freunden von der Brücke kurz vor dem Wehr. Danach verschwand er.

Am Montagnachmittag ist ein 25-jähriger Mann in der Mulde bei Grimma tödlich verunglückt, nachdem er von der Hängebrücke gesprungen war. Zahlreiche Rettungskräfte suchte vier Stunden nach ihm.

Mehr als 60 Rettungskräfte aus Leipzig und Umgebung suchten nach dem Vermissten. Dafür war auch die Taucherstaffel vom DLRG und ein Hubschrauber im Einsatz. Gegen 20.45 Uhr wurde der 25-Jährige in einer Schleuse hinter dem Wehr leblos aufgefunden. Die Polizei untersucht nun die genauen Umstände seines Todes.

thiko

Noch ist die Zukunft des traditionellen Powwow im Grimmaer Ortsteil Neuneunitz ungewiss. Viele Besucher bei der 18. Auflage am Pfingstwochenende wünschen dem Indianerfest eine Zukunft. Alles hängt an der Bisonfarm, die demnächst einen neuen Pächter bekommt.

10.06.2019

Mit der Neuinszenierung der Soester Fehde und einem Spektakel um das Nerchauer Pumpernickel sind die Veranstalter der Ritterspiele Trebsen tief ins Mittelalter eingetaucht. Hunderte Besucher verfolgten das Spektakel rund um das Schloss und im Park. Höhepunkt war das Ritterturnier.

10.06.2019

Das montägliche Colditzer Pfingstsingen ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen im Landkreis Leipzig. Seit 1886 zieht es die Bürger der Stadt jedes Jahr zu früher Stunde in den nahe gelegenen Tiergarten, um pünktlich ab 9 Uhr das Trällern nicht allein den Vögeln zu überlassen.

09.06.2019