Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Schäfer entsetzt: Wolf reißt Schaf bei Trebsen
Region Grimma Schäfer entsetzt: Wolf reißt Schaf bei Trebsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 29.03.2019
Schäfer Henry Seifert zeigt am gerissenen Schaf die Bissstellen des Wolfes, der nun auch in Trebsen angekommen ist. Quelle: Frank Schmidt
Trebsen

Ein Wolf hat vermutlich bei Trebsen in einer Schafherde zugeschlagen. Wie der betroffene Schäfer, Henry Seifert, informiert, habe Isegrim in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag zwischen drei und sechs Uhr auf einer Weide am kleinen Rummelteich – nahe dem Herthasee – ein Tier zwischen die Zähne bekommen und übel zugerichtet. Dem Erscheinungsbild nach sei der Wolf beim Reißen seiner Beute möglicherweise gestört worden.

Schäfer verärgert über zögerliches Urteil

Das habe nach Aussagen von Seifert ein Gutachter des Landratsamtes, der sich den Kadaver angesehen hatte, auch so beurteilt. Er bescheinigte dem Tierhalter, dass es „wahrscheinlich“ ein Wolfsriss sei, durch den das Tier verendete. Er soll die Auffassung jedoch eingeschränkt haben, dass „etwas Gegenteiliges nicht auszuschließen ist“.

Finales Ergebnis steht noch aus

Für Tierhaller Seifert war höchst unverständlich, dass von dem Wolfsgutachter keine frische DNA-Probe entnommen wurde. „Aber auch das hat seinen Grund“, mutmaßte der Schäfer. Denn die Möglichkeit sei nicht gering, „dass der gleiche Wolf mit einem weiteren Riss identifiziert werden könnte“. Dann gelte dieses Tier als Wiederholungstäter, so dass der Ruf nach einem Abschuss, einer sogenannten Entnahme laut wird. “Was aber offiziell nicht gewollt ist“, kritisierte Seifert.

Der 47-jährige Schäfer ist nun beauflagt worden, das gerissene Jungschaf zur Untersuchung abzuliefern. Ein finales Ergebnis steht noch aus.

Von Frank Schmidt

Kinder für Mozart begeistern, das gelang dem Deliciae Theatrales bei einem Gastspiel im Jagdhaus Kössern. Das Ensemble aus Salzburg schafft es auf wunderbare Weise, junges Publikum spielerisch für schwere Klassik zu begeistern. Dabei muss es nicht einmal tricksen.

29.03.2019

Das Frühjahr sorgt für Dynamik auf dem Arbeitsmarkt. Im Landkreis Leipzig ist die Zahl der Arbeitslosen weiter rückläufig. Sogar Langzeitarbeitslose und Sozialhilfeempfänger haben wieder eine Chance auf einen Job. Die Unternehmen suchen händeringend nach Arbeitskräften.

29.03.2019

Die Initiative ChronikLE dokumentiert eine steigende Anzahl von Vorfällen mit rechtem Hintergrund im Landkreis Leipzig. Einen Anstieg rechtspolitisch motivierter Kriminalität verzeichnet auch die Polizei. Die Zahlen aber sind unterschiedliche ...

29.03.2019