Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Schlägerei in Großbardau: 28-Jähriger lebensbedrohlich verletzt
Region Grimma Schlägerei in Großbardau: 28-Jähriger lebensbedrohlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 15.04.2019
In Großbardau gab es in der Nacht zum Sonntag eine Schlägerei mit zwei verletzten Personen. Ermittler sind vor Ort, um Spuren am Tatort zu sichern. Quelle: Frank Schmidt
Grimma

Nach der nächtlichen Schlägerei vor einer Diskothek im Grimmaer Ortsteil Großbardau hat die Polizei die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags aufgenommen. Den Angaben zufolge waren am Sonntagmorgen gegen 4.40 Uhr mehrere Personen in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt, bei der ein 28-Jähriger so schwer verletzt wurde, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Ein zweiter Mann, so wurde vom Polizeilagezentrum in Leipzig am Montagmorgen auf LVZ-Anfrage bestätigt, wurde leicht verletzt und ambulant behandelt. Angaben zum mutmaßlichen Hintergrund, zu den Beteiligten sowie zum Verlauf der Auseinandersetzung und der Ursache für die lebensbedrohlichen Verletzungen des 28-Jährigen sind derzeit noch nicht möglich.

Polizei hält sich aus ermittlungstaktischen Gründen zurück

Dem Vernehmen nach hat der ins Krankenhaus verlegte Mann nach heftigen Fußtritten schweren Kopfverletzungen davongetragen wird intensivmedizinisch betreut. Am abgesperrten Tatort haben Ermittler vor Ort Glassplitter entdeckt, die von einer Flasche stammen, welche als Tatwaffen gegen einen der Verletzten eingesetzt worden ist.

In Großbardau gab es in der Nacht zum Sonntag eine Schlägerei mit zwei verletzten Personen. Ermittler sind vor Ort, um Spuren am Tatort zu sichern. Quelle: Frank Schmidt

Für die Spurensicherung wurde der Tatort weiträumig gesperrt, was Auswirkungen auf den Berufsverkehr hatte. Insbesondere galt das Dreieck Großbardauer Hauptstraße (S 11), Parthestraße und Abzweig zur Parthestraße in Richtung Ortsmitte, wo sich eine Bushaltestelle befindet, als Sperrgebiet. Beamte der Polizei kanalisierten potenzielle Fahrgäste, um diese an einem vorübergehend vorverlegten Haltepunkt einsteigen zu lassen.

Staatsanwalt hat das Wort

Die Kriminalpolizei und die zuständige Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts des versuchten Totschlags aufgenommen. Erste Befragungen und Zeugenvernehmungen wurden durchgeführt.

Die Kriminalpolizei sucht zur weiteren Aufklärung des Sachverhaltes noch Zeugen, die Hinweise auf die tätliche Auseinandersetzung geben können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma telefonisch unter 03437/708925100 zu melden.

Von Frank Schmidt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bad Lausicker Band Texas Music Massacre hat ihr neues Album „Goldrush“ vorgestellt. Zur Release-Party in Noels Ballroom kamen jede menge befreundete Musiker-Kollegen.

14.04.2019

Christine Dähn und Thomas Natschinski gaben am Samstag auf Schloss Belgershain Storys rund um den Defa-Klassiker „Heißer Sommer“ zum Besten. Geplaudert wurde über Protagonisten, die Filmmusik und Begebenheiten am Set.

14.04.2019

Alles andere wäre eine Überraschung gewesen: Frauke Petry (43) soll ihre neue Partei, die Blauen, als Spitzenkandidatin in die sächsische Landtagswahl führen. Allerdings erscheint es nach heutigem Stand kaum realistisch, dass der Einzug ins Parlament tatsächlich gelingt.

14.04.2019