Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Schnupperstunde mit Bundesligaspieler Christoph Stein in Grimma
Region Grimma Schnupperstunde mit Bundesligaspieler Christoph Stein in Grimma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 28.03.2017
Christoph Steinert vom SC DHfK Leipzig in Aktion.
Christoph Steinert vom SC DHfK Leipzig in Aktion.  Quelle: imago
Anzeige
Grimma

 Christioph Steinert und weitere Handballprofis von der SC DHfK Leipzig waren jetzt zu Gast in der Grundschule Wilhelm-Ostwald in Grimma. Sie besuchten die Schüler der Klassen 2 bis 4 und absolvierten gemeinsam mit ihnen eine Sportstunde der besonderen Art.

„Präsentiert und gefördert wird das Projekt seit 2016 von der Allianz Deutschland AG, als offizieller Partner der SC DHfK Handballschule“, erzählt Jana Fischer von der Grundschule Wilhelm Ostwald in Grimma. Das Ziel bei der Aktion „SC DHfK macht Schule-präsentiert von Allianz“ sei, mehrere tausend Kinder pro Jahr an sächsischen Grundschulen zu besuchen, die Sportart Handball wieder stärker in den Fokus des Sportunterrichtes zu rücken und die Kinder im Freizeitbereich zu sportlichen Aktivitäten zu motivieren.

Die Trainer und Spieler erläuterten während des 90-minütigen Schnuppertrainings den Kindern die Grundlagen des Handballs . „Als Erwärmung standen verschiedene Koordinationsübungen im Mittelpunkt, so dass die KInder ein Gefühl für den Handball entwickeln konnten“, erzählte die Sportlerin. Im Anschluss absolvierten die jungen Sportler einen Parcours und erlernten dabei die wichtigsten Grundfähigkeiten beim Handball, das Prellen und Werfen. Diese angeeigneten Fähigkeiten konnten die Kinder im abschließenden Turnier unter Beweis stellen.

 Christoph Steinert erfüllte zur Freude der Kinder im Anschluss auch noch Autogrammwünsche . Die Stars zum Anfassen warfen mit den Kindern nicht nur Bälle , sondern brachten auch ein gerahmtes Mannschaftsposter sowie Stickerbücher der letzten Weltmeisterschaft mit. Den Sportlehrern übergaben die Trainer am Schluss ein Überraschungspaket mit zehn Handbällen, einer Regelkunde und einem Trainingsmittelkatalog.

„Alle Kinder hatten viel Spaß und nahmen motiviert und mit viel Ehrgeiz an der Handballstunde teil“, freute sich die Sportlehrerin. Die Sportstunde war ein Höhepunkt für die Schüler im ersten Halbjahr.

Von Cornelia Braun