Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Über 400 Starter auf den Böhlschen Wiesen
Region Grimma Über 400 Starter auf den Böhlschen Wiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 06.09.2018
Das 8. Kinderreitfest steht am zweiten September-Wochenende in Grimma auf den Böhlschen Wiesen an. Für Zuschauer, Ross und Reiter immer ein Erlebnis: das Wasserhindernis. Quelle: Thomas Kube
Grimma

Wegen der gesperrten Wurzener Straße (B 107) erweist sich die Zufahrt zu den Böhlschen Wiesen derzeit als Herausforderung für Ortsunkundige. Der Kinderreitfest-Verein hat aber nichts dem Zufall überlassen. Bereits seit einer Woche weisen ab dem Verkehrskreisel am Obi-Markt an jeder neuralgischen Stelle Schilder den Weg zum mittlerweile achten Kinderreitfest. Am Sonnabend und Sonntag werden an der Mulde mehr als 400 junge Reiter aus Mitteldeutschland und zig Besucher erwartet. Sie alle dürfen sich auch auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen. Der Eintritt ist frei, Parkgebühren werden ebenfalls nicht verlangt.

Verein etabliert einmaliges Turnier in Mitteldeutschland

Der inzwischen zwölfköpfige Verein um Peter Richter wirbelt seit Monaten, damit das Kinderreitfest – Veranstalter ist die Stadt Grimma – wieder ein Erfolg wird. Dass das Turnier auf einen Teilnehmerrekord zusteuert, erklärt sich Richter auch mit dem Alleinstellungsmerkmal. In Mitteldeutschland gebe es keine vergleichbare Veranstaltung. Die vier- bis 18-jährigen Reiter messen sich in den Disziplinen Springen, Voltigieren, Reiten, Dressur, Vielseitigkeit und Kutsche-Fahren in insgesamt 23 Prüfungen.

Richter und seine Mitstreiter können auf zahlreiche Helfer und Sponsoren bauen. „Ohne die könnte man so eine große Veranstaltung nicht machen“, betont der Vereinschef voller Dank. Und sie freuen sich über besondere Gäste. Erstmals kommt der Warendorfer Thomas Ungruh nach Grimma. Der Leiter der Abteilung Wettbewerbsordnung in der Reiterlichen Vereinigung Deutschlands möchte sich die Prüfungen in der Vielseitigkeit anschauen. „Sein Besuch ist wichtig für uns, weil er die Idee in die anderen Bundesländer transportiert“, so Richter. Die erfolgreichen Reitsportler Michael Kölz und Philipp Schober sowie Olympiasiegerin Ingrid Klimke können sich zwar nicht einfinden, übernehmen aber je eine Prüfung als Sponsor.

Kommune unterstützt das Event

Schirmherrin ist seit dem zweiten Kinderreitfest Jana Kutscher, die Leiterin des städtischen Amtes für Schulen, Soziales und Kultur. Sie lobt das Engagement des Vereins, der die Organisation schultert. Es sei ein ein einzigartiges Fest, so Kutscher, und ein Höhepunkt im Kulturkalender der Stadt. Der Parcours müsse sich nicht verstecken. Wie den Vereinen gehe es der Stadt darum, Kindern – egal aus welchen finanziellen Verhältnissen – die Möglichkeit zum Reitsport zu eröffnen. Übrigens hat die Amtschefin für sich ebenfalls den Ritt im Sattel entdeckt. Vor fünf Jahren stieg sie erstmals auf einen Trakehner – und will nun nach einer „kurzen Episode“ das Hobby wieder aktivieren.

Stuntshow in der Pferdenacht

Das Kinderreitfest beginnt am Sonnabend um 7.30 Uhr mit den ersten Prüfungen. Danach geht es Schlag auf Schlag. Richter verweist vor allem auch auf den Fahrwettbewerb ab 17 Uhr, eine Premiere für das Grimmaer Turnier. In einer Zweispänner-Kutsche müssen die Kinder und Jugendlichen Strohballen umkurven und Wasserhindernisse meistern. Nach dem 18.30 Uhr startenden Lampionumzug steigt die große Pferdenacht (gegen 19 Uhr), die von der Muldentaler Sparkasse gesponsert wird. „Das ist die hochwertigste Pferdenacht, die wir je hatten“, freut sich Vereinsvize Mario Rost. Höhepunkt dürfte die Stuntreiter-Show der Truppe „Sunbow Ranch“ aus der Nähe von Berlin sein. Vier Reiter werden waghalsige Sprünge und Kunststücke zeigen. Mit von der Partie sind zudem das Gestüt Graditz, die Prinzengarde vom Burkartshainer Carnevals Club und die Green Style Drummer aus Mutzschen.

Biwak für Kinder

Am Sonntag beginnt die erste Prüfung um 8 Uhr, mit den Siegerehrungen ist ab 15 Uhr zu rechnen. Zum Abschluss gegen 17 Uhr tragen die Grimmaer noch das Finale im diesjährigen Tannenhof Geländereiter Cup aus. Fürs Rahmenprogramm beider Tage finden sich Schausteller mit Losbude und Kindereisenbahn ein, bauen die Grimmaer Husaren ein Biwak für die Kinder auf, gibt es eine Bastelstraße, eine Strohballen-Burg, einen Sandberg zum Buddeln und das Ponyreiten. Jetzt muss nur noch das Wetter passen.

Von Frank Prenzel

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er war zuständig für den Witz in Grimma: Als dirigierender Osterhase, als Palme im Reisebüro, als Sarotti-Mohr im Kaffeehaus. In Kliniken heiterte Eckhard Zeugner, Sachsens dienstältester Clown, todkranke Kinder auf. Jetzt sieht’s traurig aus um Ecki.

06.09.2018

Etwa 250 Leute ließen sich die öffentliche Baustellenbesichtigung der Grimmaer Hochwasserschutz-Anlage nicht entgehen. Im neu entstandenen Innenhof an der Pergola erlebten sie eine Premiere.

06.09.2018

Bei klarer Sicht und mit etwas Höhenluft in der Nase lässt sich die Region Leipzig von hier oben am besten aus der Vogelperspektive und in 360 Grad erkunden. Gehen Sie mit uns in die Luft – die LVZ hat eine Auswahl der schönsten Aussichtstürme zusammengestellt.

06.09.2018