Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Ute Kniesche bleibt Fraktionschefin der unabhängigen Wähler
Region Grimma Ute Kniesche bleibt Fraktionschefin der unabhängigen Wähler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 11.07.2019
Der alte Kreistag auf seiner letzten Sitzung. Quelle: Frank Schmidt
Borna/Grimma

Ute Kniesche bleibt Vorsitzende der Kreistagsfraktion der Unabhängigen Wählervereinigung (UWV). Die hatte sich bereits Anfang Juni konstituiert. Kniesche: „Wir wollten schnell wieder arbeitsfähig sein.“ Ihre Stellvertreter sind der frühere Naunhofer Bürgermeister Uwe Herrmann und der Grimmaer Oberbürgermeister Matthias Berger.

Teamarbeit soll Priorität haben

Die UWV-Fraktion wolle „gemeinsam im Team arbeiten“. Jeder solle seine Sachkenntnisse einbringen, „um den Landkreis voranzubringen“. Die UWV ist mit 14 Sitzen die drittstärkste Fraktion im neuen Kreistag, der am 24. Juli zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommt. Bei der Kreistagswahl am 26. Mai konnte die UWV ihr Ergebnis um 16 256 Stimmen verbessern.

Sacharbeit über Fraktionsgrenzen hinaus

Die UWV setze „selbstverständlich“ weiter auf Sacharbeit, so Kniesche. Es sei egal, von welcher Fraktion Vorschläge kämen; finden die unabhängigen Wähler sie gut, „stimmen wir zu“. Zugleich hoffe die UWV, sich künftig besser durchzusetzen zu können, weil es im neuen Kreistag keine absoluten Mehrheiten mehr gibt.

Gespräche zur Biotonne

Die UWV habe bereits erste Gespräche zum Thema Müll und Biotonne geführt. Das Pilotprojekt rund um Rötha solle in öffentlichen Versammlungen ausgewertet werden, wobei auch Hinweise aus der Bevölkerung aufgenommen werden sollen. Auch Landrat Henry Graichen (CDU) könne sich eine derartige Vorgehensweise vorstellen, erklärte die UWV-Fraktionsvorsitzende weiter.

Bürgeranfragen eingegangen

Bei der UWV-Fraktion seien bereits Bürgeranfragen eingegangen, bei denen es etwa um den Grundwasserspiegel in Roitzsch, die alte Brauerei in Cannewitz und den Straßenbau gehe. Wenn der Freistaat Zuschüsse zum Straßenbau im Landkreis Leipzig streiche, „verurteilen wir dies scharf“. Grundsätzlich sollten von Land und Bund ohne große bürokratische Hürden mehr Gelder für Investitionen in den Kommunen bereitgestellt werden, so die UWV-Fraktionsvorsitzende.

Beigeordnete kommt zur UWV-Fraktionssitzung

Die UWV lädt am 21. Juli in der Zeit von 15 bis 17 Uhr zur Bürgersprechstunde im Fraktionsbüro in Fremdiswalde ein. Gast der Fraktionssitzung am Montag ist die Zweite Beigeordnete des Landkreises, Ines Lüpfert. Dann geht es auch um die neue Orchester-Gesellschaft.

Von nn

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war eine gut gemeinte Idee: Um die größten Söhne der Stadt zu ehren, brachten die Colditzer vor Jahren ausgewählte Porträtfotos an der alten Brauerei an. Doch inzwischen wird das leer stehende Haus immer baufälliger. Die Honoratioren sitzen hinter Gittern.

11.07.2019

Die Kids aus der Christenlehre in Borna kennen keine Grenzen. Zum Abschluss ihres Unterrichts probierten sie sich in einen Workshop des Grimmaer Jugendhauses Come In aus. Dabei entstanden Schmuckstücke.

11.07.2019

Zur Smart Region wollen sich Brandis, Naunhof und fünf Dörfer entwickeln. Das heißt, sie stellen sich dem Wandel zur digitalen Welt. Dafür erhalten sie jetzt Unterstützung von prominenter Seite.

10.07.2019