Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Nach Brand in Pomßen: Polizei sucht mit Aufruf nach Zeugen
Region Grimma

Verdacht der Brandstiftung: Nach Brand in Pomßen: Polizei sucht nach Feuer in Pomßen mit Aufruf nach Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 14.01.2022
Die Polizei sucht nach Zeugen, die rund um den Brandort in der Großsteinberger Straße etwas beobachtet haben, das zur Aufklärung beitragen könnte (Symbolbild).
Die Polizei sucht nach Zeugen, die rund um den Brandort in der Großsteinberger Straße etwas beobachtet haben, das zur Aufklärung beitragen könnte (Symbolbild). Quelle: Annette Riedl/dpa
Anzeige
Pomßen/Leipzig

Nach dem jüngsten Brand in Pomßen sucht die Polizei nun mit einem Aufruf nach Zeugen. Laut vorherigen Angaben der Behörden wird in dem Fall wegen des Verdachts der Brandstiftung und Sachbeschädigung durch gelegtes Feuer ermittelt. Ein Brandursachenermittler war im Einsatz gewesen. Die Polizei bittet deshalb Bürgerinnen und Bürger, die am 3. Januar am Brandort im Bereich der Großsteinberger Straße unterwegs waren und Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Feuer im Zusammenhang stehen könnten, sich zu melden.

In Pomßen hatte eine Laube gebrannt. Die gut zwei Dutzend alarmierten Einsatzkräfte konnten zwar nicht das Niederbrennen des Gebäudes, aber immerhin ein Übergreifen der Flammen auf den anliegenden Baumbestand verhindern. Laut der Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig war dies seit Mai 2021 bereits der 35. Brand im Gemeindegebiet gewesen. Von der Brandserie betroffen seien Betriebe und Privatpersonen ebenso wie die Gemeindeverwaltung. Einwohnerinnen und Einwohner in Parthenstein, zu dem Pomßen gehört, sorgen sich, das nächste Opfer in der Brandserie zu werden.

Die Polizei nimmt Hinweise von Zeuginnen und Zeugen in Grimma entgegen – in der Kriminalaußenstelle in der Köhlerstraße 3 (Telefon 03437 70890) – und in Leipzig (Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1, Telefon 0341 96646666).

Von LVZ