Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Schloss Trebsen ist Gastgeber der 5. Whisky-Messe
Region Grimma Schloss Trebsen ist Gastgeber der 5. Whisky-Messe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 17.01.2019
Jens Fahr gehört seit Jahren zu den bekanntesten Gesichtern der Whisky-Messe, die am kommenden Wochenende aufs Schloss Trebsen einlädt. Quelle: Frank Schmidt
Trebsen

Im Vergleich zu Leipzig, Dresden und Chemnitz ist Trebsen zwar Provinz. Doch eines haben alle gemeinsam. Hier wie in den Großstädten locken Whisky-Messen die Liebhaber des ursprünglich irisch-schottischen Destillats an. Und so wie der edle Tropfen teils jahrelang in den Fässern reifen muss, ist auch die Whisky-Messe in Trebsen inzwischen zur kleinen Tradition gegoren.

Die ehrwürdigen Mauern im Schloss Trebsen bilden die Kulisse für die fünfte Auflage der Whisky-Messe. Quelle: Frank Schmidt

Zumindest erwies sich dafür das Schloss Trebsen schon viermal als perfekte Location und hat nach Angaben der Organisatoren schon mehrere tausend Besucher verführt, extra deshalb nach Trebsen und damit ins Muldental zu kommen.

Ausstellung im Schloss Trebsen mit Alleinstellungsmerkmal

Aber mehr noch möchte Schlossherr Jochen Rockstroh seinen Besuchern eine Whisky-Messe gar mit Alleinstellungsmerkmal präsentieren. Und das soll vom Motto „Tasting, Nosing, Smoking“, also Kosten, Herantasten und Rauchen getragen werden. Denn jeder Besucher, ganz gleich ob Einsteiger oder Kenner, bekommt am Eingang ein Probier-Glas, mit dem er quer durch die Ausstellung flanieren und die überall angebotenen Kostproben ausgewählter Whiskysorten genießen kann. Immerhin stehen über tausend Sorten auf den Getränkekarten der 24 gemeldeten Anbieter und Händler.

Livemusik im Festsaal des Schlosses

Aber was ist ein guter Tropfen ohne exklusiven Tabakgenuss? Auch daran hat der Veranstalter gedacht, um die Offerten des Whiskys als „Wasser des Lebens“ abzurunden. Dafür steht eine extra eingerichtete Raucherlounge offen. Zudem lädt Live-Musik am Samstag und Sonntag im historischen Festsaal zum Verweilen ein. Und darüber hinaus werden Besucher und Whiskyliebhaber ihre Chancen bekommen, mit den Ausstellern und Anbietern persönlich ins Gespräch zu kommen.

Schlossherr Jochen Rockstroh weiß den guten Tropfen zu schätzen und kennt den Mehrwert des Whiskys. Quelle: Frank Schmidt

Whisky-Seminare informieren anderem zu erfahren, wie und bei welcher Gelegenheit der edle Tropfen am besten zu genießen ist, wie er in seiner Vielfalt hergestellt wird und wo der Ursprung des guten Wässerchens liegt.

Whisky-Messe als Kulturreise erleben

Kenner sehen im Whisky das „veredelte Sonnenlicht“ oder auch das „flüssige Gold“. Aber Rockstroh weiß um den Mehrwert der Whisky-Messe. Denn diese Exposition sei für Jedermann eine spannende Kulturreise, um fremdländische Traditionen, Sitten und Bräuche kennenzulernen. Dafür stehen die Schlosstore am Samstag von elf bis 21 Uhr und am Sonntag von elf bis 18 Uhr offen.

Von Frank Schmidt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Grimma reist mit einer druckfrischen Tourismusbroschüre zur Grünen Woche. In Berlin bringt sich die Muldestadt bei Aktivurlaubern ins Gespräch und wirbt mit ihren beiden Urlaubsdörfern Höfgen und Kössern.

17.01.2019

Nachdem unter dem alten Verwaltungschef sämtliche Ortschaftsräte eingespart wurden und das vereinzelt zu Unmut führte, will Stadtoberhaupt Robert Zillmann (parteilos) verlorenes Terrain zurück gewinnen. Er plant ab sofort eine intensive Bürgerbeteiligung.

16.01.2019

Zur Frust-Abladestunde entwickelte sich am Dienstagabend teilweise die Sitzung des Ammelshainer Ortschaftsrats. Einwohner kämpften für den Bau der Teilortsumgehung, Kritik bekam ein Abgeordneter ab.

17.01.2019