Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Wurzen und Grimma schwitzen: Welche Schulen geben hitzefrei?
Region Grimma Wurzen und Grimma schwitzen: Welche Schulen geben hitzefrei?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 21.06.2019
An heißen Tagen müssen die Schüler in Wurzen und Grimma verkürzt in den Unterricht. Quelle: dpa
Wurzen/Grimma

Spontane Freistunden, Unterricht im Grünen oder verkürzte Stundenpläne: Eine fest formulierte Regelung für den Umgang mit großer Hitze während der Unterrichtszeit gibt es in Sachsen nicht, die Einrichtungen entscheiden eigenverantwortlich. Die LVZ hat sich umgehört, wie Schulen der Region auf die hohen Temperaturen reagieren.

Pestalozzi-Oberschule in Wurzen hat verkürzte Unterrichtsstunden von 30 Minuten

„Hitzefrei bedeutet nicht, dass unsere Schüler zu Haus bleiben dürfen“, sagt Steffen Rößler, Schulleiter der Pestalozzi-Oberschule in Wurzen. Vielmehr gebe es einen Hitzeplan für die Bildungsstätte, nachdem die Unterrichtsstunden von 45 Minuten auf eine halbe Stunde verkürzt werden.

Steffen Rößler ist seit 1. August 2014 Schulleiter des Pestalozzi-Oberschule in Wurzen. Quelle: Klaus Peschel

„Ich halte das auch für angebracht, da bei den Temperaturen natürlich wie bei uns Erwachsenen die Konzentrationsfähigkeit leidet und sich insbesondere bei den kleineren Schülern körperliche Folgen wie Kopfschmerzen einstellen.“

Die Dauer der Pausen bliebe allerdings bestehen, so Rößler. Zudem werde darauf geachtet, dass kein Fach ausfällt. Bereits diese Woche und in der vorigen konnten die Mädchen und Jungen der Wurzener Pestalozzi-Oberschule aufgrund der Wärme schon insgesamt sechsmal eher nach Hause.

Am Grimmaer Gymnasium „St. Augustin“ gibt es kein Hitzefrei

Am Grimmaer Gymnasium „St. Augustin gibt es das Wort „Hitzefrei“ offiziell ebenfalls nicht. „Wir haben kein Hitzefrei, sondern einen Kurzplan“, sagt der stellvertretende Schulleiter Wilfried Steffin. Wenn es in den Klassenräumen für einem normalen Unterricht zu warm wird, wird ab der dritten Stunde der Unterricht von 45 auf 30 Minuten verkürzt – für alle Schüler sowohl im Stammhaus an der Mulde als auch im Seume-Haus in der Colditzer Straße. Die Anweisung dazu erteilt der Schulleiter.

Es gebe keine Vorschrift, an welchem Punkt das Thermometer anlangt, erläutert Steffin. Entscheidend sei, ob in den Klassenräumen noch Unterricht möglich ist. Die dritte Stunde beginnt in Grimma 8.55 Uhr, schon da kann es laut Steffin im Hochsommer in den Räumen wie in einer Sauna sein. „Trotz des Lüftens frühmorgens steht dann die Luft.“ Vorteil dieser Regelung ist, dass in keinem Fach Unterricht ausfällt. Die Stunden werden dann trotzdem zusammengezogen, sodass die Schüler am Kurzplan-Tag zeitiger nach Hause können.

Von Frank Prenzel und Kai-Uwe Brandt

Grimmer Gymnasiasten geben den Revisor. Dabei gehen sie nicht kontrollierend durch das St. Augustin. Sie haben Gogols Komödie auf die Bühne gebracht. Und damit die Lacher auf ihrer Seite.

21.06.2019

Während in der Stadt Grimma im vorigen Jahr die Zahl der Diebstähle im Vergleich zu 2017 zurück ging, explodierte der Betrug beim Online-Einkauf regelrecht. Die Geprellten erhalten zum Beispiel ihre Ware nicht.

21.06.2019

Erneut kam es am Donnerstag zu einem Auffahrunfall an der Kreuzung zur Autobahnauffahrt auf die A14 bei Naunhof. Dabei kam es zu erheblichem Blechschaden. Die Fahrer kamen mit dem Schrecken davon.

21.06.2019