Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Region Borna: Lastwagen kracht auf Citybeach-Gelände
Region Borna: Lastwagen kracht auf Citybeach-Gelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 14.08.2019
Bei dem Unfall landete der Lastwagen auf dem Gelände, das derzeit für den Borna City Beach hergerichtet wird. Quelle: Jens Paul Taubert
Borna

Die Vorbereitungen für den Borna City Beach laufen auf Hochtouren. Doch ausgerechnet am Dienstag, als die ersten hunderten Tonnen Sand zum Areal geliefert und schon verteilt wurden, krachte ein Lastwagen auf das Gelände. Am späten Nachmittag war der LKW zunächst über mehrere Spuren und den Gehweg gefahren und erst auf dem Sandplatz zum Stehen gekommen. Durch den Unfall riss der Dieseltank auf.

Bornaer Feuerwehr sicherte Unfallstelle ab

Die Kameraden der alarmierten Bornaer Feuerwehr sicherten kurz nach ihrer Ankunft die Unfallstelle ab und stellten den Brandschutz sicher. Anschließend wurde die Batterie des tonnenschweren Lastwagens abgeklemmt. Um zu verhindern, dass sich der Inhalt des 300-Liter-Tanks auf das Gelände ergießt, wurde der Diesel mittels Mulden aufgefangen. Die von den Bornaer Kameraden hinzugerufenen Kollegen der Frohburger Feuerwehr rückten mit dem Gerätewagen Gefahrgut an, um den Tank abzupumpen.

Um zu verhindern, dass Kraftstoff ausläuft, pumpen die Kameraden aus Borna und Frohburg den 300-Liter-Tank aus. Quelle: Feuerwehr Borna

Um den Kraftstoff auch auffangen zu können, brachten Helfer der umliegenden Feuerwehren Edelstahlfässer mit. „Der Bereich um das Fahrzeug wurde großflächig mit Bindemitteln abgestreut, um eventuell nachlaufende Betriebsmittel aufzufangen“, erklärte ein Sprecher der Feuerwehr. Der Fahrer des Lastwagens sei während dessen vom Rettungsdienst betreut worden. Zu der möglichen Ursache des Unfalls wollte sich niemand von der Feuerwehr äußern.

Von Julia Tonne

Region Blick auf das Naturcamp des Barfuß-Vereines in Sprotta.Barfuß Verein - Naturcamps in Sprotta sind gefragt

Die Ferien ohne Handy, dafür in der Natur verbringen, das liegt im Trend. Der Barfuß-Verein mit Sitz in Sprotta kann über mangelnde Nachfrage jedenfalls nicht klagen. Das gilt auch für die WWF-Camps.

22.06.2019
Lokales Überreste von Partys und Badegästen - Immer mehr Müll an Seen in und um Leipzig

Von einem neuen grünen Bewusstsein ist in diesen Tagen viel die Rede. An den Gewässern in und um Leipzig scheint davon noch nicht viel angekommen zu sein. Vor allem die Angler stöhnen über eine Vermüllung ohnegleichen. Dabei zahlen sie auch noch dafür, dass sie die Seen für ihr Hobby nutzen dürfen – während die Badenden nur den Dreck liegen lassen.

19.06.2019

Für die 30 Anwohner ist es eine unbefriedigende Situation. Ihre Petition liegt auf Eis bis die Bescheide für den Straßenausbau rausgehen. Und das kann noch dauern.

18.06.2019