Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg 23 Kilometer Rundweg um den Störmthaler See ausgeschildert
Region Markkleeberg 23 Kilometer Rundweg um den Störmthaler See ausgeschildert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:14 18.10.2016
Rundweg eingeweiht: Rüdiger Pusch, Rene Stolle, Gabriela Lantzsch, Peter Krümmel und Thomas Hannover (v.l.). Quelle: André Kempner

Gestern wurde auch die Beschilderung der touristischen Ziele am See abgeschlossen, der Weg damit offiziell eröffnet.

 Peter Krümmel vom Bergbau-Technik-Park kam passend zur Tagebaugeschichte des Sees mit einem Dienstrad des früheren Veredlungswerks Espenhain, René Stolle vom Ferienresort Lagovida dafür mit einem der modernen Leihräder, die seine Gäste schon seit dem Sommer fleißig nutzen auf dem rund 23 Kilometer langen Weg um den See.

 Rüdiger Pusch vom Krystallpalast, der das Vineta-Bistro auf der Magdeborner Halbinsel betreibt, berichtete denn auch schon von etlichen Radfahrern, die auf der Strecke inzwischen unterwegs seien und zur Rast einkehrten. Das merke man leicht am Hunger, den sie dort nach etwa der Hälfte der Rundstrecke offen zeigten, schmunzelte er. Nimmt man die Anfahrt aus Leipzig am Markkleeberger See entlang noch hinzu, ist der Weg zusätzlich um den Störmthaler See dann auch ein veritabler Ganztagsausflug.

 Eigentlich hätten die Schilder auch im vorigen Sommer fertig sein sollen, so Pusch. Aber es sei gar nicht so einfach, sich mit allen nötigen Stellen abzustimmen, die Standorte zu bestimmen und dort die richtigen Inhalte zu platzieren. Er dankte seiner Mitarbeiterin Sabine Schöne für viele unermüdliche Stunden Arbeit daran.

 Großpösnas Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch war ebenso des Lobes voll. Schließlich habe der Krystallpalast das Aufstellen der Schilder alleine koordiniert, hätten alle am See tätigen Firmen zusammen die Finanzierung übernommen - sonst eher eine Seltenheit bei so einer Aktion. Nur der Bauhof der Gemeinde habe noch ein wenig mitgeholfen, so Lantzsch.

 An insgesamt 16 Standorten zeigen die Schilder mit dem delfinartigen Logo des Sees den Rundweg an. Braune Hinweistafeln gebe es zusätzlich zu touristischen Zielen wie Lagovida und dem Bergbau-Technik-Park, grüne Tafeln extra für Beherbergungsbetriebe wie etwa Lagovida, so Schön. "Wir würden uns sehr über ein Feedback der Radler freuen, ob zum Beispiel alle Schilder richtig stehen und der Weg mit ihnen gut zu finden ist", sagte Pusch. Jörg ter Vehn

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.10.2014
Jörg ter Vehn

Erst Sport, dann schreiben: Neuntklässler des Freien Gymnasiums Zwenkau hatten gestern Training bei den Handballprofis des Sportclubs (SC) Markranstädt und können nun darüber einen Zeitungstext verfassen.

17.10.2014

Die Zitzschener kommen aus dem Feiern gar nicht mehr raus: Im September wurde erst die neue Brücke über die Weiße Elster übergeben (die LVZ berichtete), jetzt gewinnen sie auch noch die erste Stufe des 9. Landeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft".

Ulrike Witt 17.10.2014

Fokussierter, die Herausforderungen der Zukunft mehr im Blick: Der Grüne Ring Leipzig ist volljährig geworden und hat gestern bei seiner 18. Stadt-Umland-Konferenz in Markkleeberg beraten, wie er die regionale Entwicklung weiter fördern will.

12.04.2018