Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Adventure-Golfanlage – Sport und Spiel mit Blick auf Markkleeberger See
Region Markkleeberg Adventure-Golfanlage – Sport und Spiel mit Blick auf Markkleeberger See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 04.07.2019
EGW-Geschäftsführer Claus Mann demonstriert, wie der kleine Ball durchs Mühlrad fliegt. Quelle: André Kempner
Markkleeberg

Bei strahlendem Sonnenschein und einem herrlichen Blick über den Markkleeberger See hat die Entwicklungsgesellschaft für Gewerbe und Wohnen (EGW) am Mittwoch ihre neue Adventure-Golfanlage am Kletterpark Auenhain in Betrieb genommen – gerade richtig zum Beginn der Sommerferien.

„Wir dürfen stolz darauf sein, neben dem Kanu- und dem Kletterpark in der Auenhainer Bucht eine weitere Attraktion zu bekommen“, sagte Markkleebergs Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD). Ein Segel- und ein Fischereistützpunkt sowie ein Wasserwanderrastplatz seien jetzt noch geplant.

Sportattraktion für jedes Alter

Gesine Sommer, Amtsleiterin für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung, begrüßte Golfer und Gratulanten in Vertretung von Landrat Henry Graichen (CDU). „Ich erinnere mich noch gut daran, dass EGW-Geschäftsführer Claus Mann vor anderthalb Jahren mit großen Plänen kam und fragte, wie wir diese unterstützen könnten“, so Sommer.

Von der Idee über die Planung und die Beantragung von Fördermitteln bis zur Fertigstellung sind ereignisreiche Monate ins Land gegangen, in denen die Mitarbeiter der EGW und die ausführende Firma Tour Green mit Bodo Korczynski gute Arbeit geleistet hätten. Der Golfplatz als Ergänzung des Kletterparks sei rundum gelungen. Während die Kinder in luftiger Höhe herumturnten, könnten sich die Eltern auf dem Parcours bei einem Sport für jedes Alter vergnügen.

Bezug zum Wasser und zur Historie

Der „bessere“ Minigolf-Platz habe den besonderen Status einer Verweil-Anlage, erläuterte EGW-Chef Mann. Die 14 Bahnen, zwischen fünf und 25 Metern lang, seien mit Modellen und Details ausgestattet, die mit dem Wasser und der Historie zu tun hätten. So müssten die Golfer nicht nur Bachläufe und drehende Mühlräder, sondern auch über eine Milliarde Jahre alte Findlinge und Elemente der Tagebaugeschichte überwinden.

Investiert wurden insgesamt rund 205.000 Euro, die Hälfte davon stammt aus Fördermitteln. Rund um die Anlage herum sind Bienen- und Schmetterlingswiesen angepflanzt worden, die sich jedoch aufgrund der trockenen Witterung momentan weder grün noch bunt prästieren.

Geöffnet ist immer mittwochs bis sonntags sowie an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr. In den sächsischen Schulferien kann von 11 bis 18 Uhr täglich gegolft werden. Erwachsene und Jugendliche bezahlen für eine Runde sechs Euro, für Kinder bis einschließlich 14 Jahren gilt ein Preis von 4,50 Euro. Kostenlos spielen können Kids im Alter bis fünf Jahren, wenn sie in Begleitung eines mitspielenden Erwachsenen sind.

Von Gislinde Redepenning

An den Badeseen im Leipziger Umland gibt es kaum bewachte Strände. Doch drei Badetote allein im Juni erfordern ein Umdenken. Ein gemeinsames Konzept der Anlieger-Kommunen wird gebraucht.

04.07.2019

Steigende Geburtenzahlen und Zuzüge stellen Kommunen vor Probleme. Zeitnah fehlen über tausend Plätze in Krippen, Kitas und Horten. Brennpunkte sind unter anderem Borna, Kitzscher, Machern, Markkleeberg und Markranstädt.

04.07.2019

Im Bornaer Landratsamt gibt es jetzt einen Ansprechpartner für alle Fragen rund um die digitale Infrastruktur. Der Klingaer Matthias Peter hat seine Tätigkeit als Breitbandkoordinator aufgenommen. Der 55-Jährige war 27 Jahre lang für den amerikanischen Computerhersteller HP tätig.

03.07.2019