Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Hochzeit auf den ersten Blick im Zwenkauer Rathaus
Region Markkleeberg Hochzeit auf den ersten Blick im Zwenkauer Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 22.12.2018
Sandra und Sebastian geben sich im Zwenkauer Rathaus das Ja-Wort. Zuvor waren sie Fremde, Wissenschaftler haben die beiden im Rahmen der Sat.1-Show „Hochzeit auf den ersten Blick“ füreinander ausgesucht.
Sandra und Sebastian geben sich im Zwenkauer Rathaus das Ja-Wort. Zuvor waren sie Fremde, Wissenschaftler haben die beiden im Rahmen der Sat.1-Show „Hochzeit auf den ersten Blick“ füreinander ausgesucht. Quelle: Foto: Sat.1/Claudius Pflug
Anzeige
Zwenkau

„Es ist eine aufregende Sache“, sagt Kathrin Kutzner. Die Zwenkauer Standesbeamtin ist seit 2014 dabei, wenn sich zwei Suchende im Ratssaal zum ersten Mal sehen und sich wenig später das Ja-Wort geben. Bei der Fernsehshow „Hochzeit auf den ersten Blick“ werden die Ehepartner nach wissenschaftlichen Tests füreinander ausgesucht. Bildungsabschluss und Religionszugehörigkeit beeinflussen die Zuordnung, DNA-Test und psychologische Gespräche analysieren Geruch und Wertvorstellungen.

„Hochzeit auf den ersten Blick“ in Zwenkau

Und die Auswahl basiert einzig auf diesen Tests: Die Heiratswilligen, die nach Ansicht der „Experten“ zueinander passen, sehen sich erstmals im Zwenkauer Rathaus. In der ersten Staffel 2014 traute Kutzner drei Paare auf die Art, dieses Jahr gingen aus produktionstechnischen Gründen sogar alle sechs Paare in Zwenkau den Bund der Ehe ein. „Das ist immer besonders, man weiß ja nicht, wie die Paare reagieren, ob sie sich tatsächlich sympathisch sind“, erzählt die 50-Jährige. Bei der diesjährigen fünften Staffel, die am 4. November begann, ging eine Ehe kurz nach der Hochzeit in die Brüche. Bei den restlichen fünf Paaren hatte die Standesbeamtin ein gutes Gefühl. „Auch ich erlebe die Paare zum ersten Mal, wenn der Bräutigam vor mir wartet und die Braut hinten zur Tür hereinkommt“, sagt Kutzner.

Auf die Anfrage von Sat.1 habe sie sich vor der ersten Staffel gemeldet, seitdem ist die Standesbeamtin in der Sendung beim wichtigsten Moment dabei. So auch bei der Eheschließung von Sebastian und Sandra, die sich in der ersten Folge dieser Staffel das spontane Ja-Wort gaben. Die 30-jährige Braut kommt sogar aus Leipzig, ihr frisch gebackener Ehemann kann sich vorstellen, für sie in die Region zu ziehen.

Staffelfinale am Sonntag: Welche Paare bleiben zusammen?

Einige der Standesbeamten-Kollegen von Kutzner haben Bedenken, Paare zu trauen, die sich gar nicht kennen. Die Zwenkauerin, die seit 1994 im Ratssaal Paare verheiratet, sieht das lockerer: „Auch im wahren Leben gibt es Liebe auf den ersten Blick, dann kann es das ja auch im Fernsehen geben“, sagt sie. „Das ist eben mal was anderes.“

Und wenn sich Paare im letzten Moment doch nicht riechen können, haben sie ja immer noch die Möglichkeit, nein zu sagen. Das habe es im Zwenkauer Rathaus allerdings noch nicht gegeben, weiß Kutzner. Und doch steht nicht fest, dass die Verkuppelten sich ein Leben zu zweit vorstellen können. Darum verkündet beim Staffelfinale an diesem Sonntag jeder Teilnehmer, ob er mit seinem Partner verheiratet bleiben möchte. Zunächst tauschen sich die Frauen untereinander aus und auch die Männer beraten sich separat. Das ist neu im Sendeformat, verrät eine Sprecherin von Sat.1.

Ob es eine weitere Staffel geben und der entscheidende Ort wieder Zwenkau sein wird, dazu will sie zunächst nichts sagen. Fest steht aber für Sat.1: Die Stadt Zwenkau überzeugt mit ihrer ansprechenden Architektur und ihren freundlichen Einwohnern.

Das Staffelfinale von „Hochzeit auf den ersten Blick“ wird am Sonntag um 17.30 Uhr auf Sat.1 ausgestrahlt.

Von Theresa Held

Markkleeberg Feuerwehr Zwenkau bestens ausgestattet - Neuer Gerätewagen Logistik wird eingeweiht
22.12.2018