Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg In Großpösna wächst nun ein neuer Pfarrbaum heran
Region Markkleeberg In Großpösna wächst nun ein neuer Pfarrbaum heran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 29.03.2019
Gemeinsam mit Pfarrer Albrecht Häußler, Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch und Gemeinde-Mitgliedern helfen Kinder aus dem Hort Regenbogen vor Großpösnas Kirchgemeindehaus den neuen Pfarrbaum in die Erde zu bringen.
Gemeinsam mit Pfarrer Albrecht Häußler, Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch und Gemeinde-Mitgliedern helfen Kinder aus dem Hort Regenbogen vor Großpösnas Kirchgemeindehaus den neuen Pfarrbaum in die Erde zu bringen. Quelle: André Kempner
Anzeige
Großpösna

„Also haben wir uns nach einer Beratung mit dem Experten und mit Bürgern für eine Ersatzpflanzung entschieden und dafür, gemeinsam mit der Kirchgemeinde die neue Linde zu pflanzen“, erklärte Lantzsch. Konkret handelt es sich um eine Krim-Linde.

Auf der Grünfläche müssen mehrere Bäume ersetzt werden, Fachleute der Tauchaer Garten- und Landschaftsbau-Firma Hoffmann hatten die Gewächse gebracht und stabilisierten sie nach der Pflanzung. Pfarrer Albrecht Häußler ist froh, sagte er, dass eine Linde als Pfarrbaum gepflanzt wird.

Anwender spenden für Baum

Die Linde sei beliebt und werde in vielen Volksliedern besungen. Mit einem Gebet weihte er den Baum und wünschte ihm gutes Wachstum. Seine Frau Annegret spielte auf dem Saxofon „Nun will der Lenz uns grüßen“ und zwei Blues-Improvisationen.

An der Stirnseite des Gebäudes pflanzten Ingo Voigtland, Volker Kuhrmann und Ingolf Tessendorf eine Sommerlinde. Gemeinsam mit vier weiteren Freunden und Bekannten hatten sie für den Baum fast 600 Euro gespendet.

Von Olaf Barth