Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg „Markkleeberg putz(t) munter“
Region Markkleeberg „Markkleeberg putz(t) munter“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 23.04.2018
Frühjahrsputz in Markkleeberg: Jana Thomas und Karsten Schütze bepflanzen Blumenkübel in der Rathausstraße. Quelle: Andre Kempner
Markkleeberg

Gemeinsam setzten Markkleeberger Bürger am Sonnabend ein Zeichen für eine saubere, farbenfrohe Stadt. Unter dem Motto „Markkleeberg putz(t) munter“ stand diesmal die Rathausstraße im Fokus des alljährlichen Frühjahrsputzes. „In dieser Woche startete zwischen Friedrich-Ebert- und Hauptstraße – in der ,Neuen Mitte’ – das größte kommunale Bauvorhaben der nächsten Jahre. Trotz der Baustelle soll die Rathausstraße mit ihren Geschäften Einheimische und Besucher wie gewohnt anziehen“, betonte OBM Kartsne Schütze und unterstrich: „Natürlich haben die Geschäfte weiter geöffnet.“ Leuchtend bunte Farbtupfer weisen nun zusätzlich darauf hin: Große Geranien, umrankt von hübschen, kleinen Hängepflanzen, schmücken seit der Putz- und Pflanzaktion verschiedene Ladentüren. Darüber hinaus wurden auf Straßen und Wegen Müll aufgesammelt und Bänke gereinigt.

Das Thema Ordnung und Sauberkeit werde immer wieder heiß diskutiert, so Schütze. Gebe es Mängel, zeige einer oft auf den anderen. Dabei sollten sich alle engagieren – egal ob Eigentümer, Vermieter oder Mieter. Sei die Stadt zuständig, kümmere sie sich. Handle es sich um Privatgrundstücke, vertraue er auf die Verlässlichkeit der Eigentümer, werde sonst gemeinsam nach Lösungen gesucht. Auch der Ordnungsbote verhelfe zu einer saubereren Stadt: Ganz gleich, ob Abfall herumliege, Bürgersteige oder Spielplätze schadhaft seien – einfach und schnell könnten Mängel online oder per Karte gemeldet werden.

Von Ingrid Hildebrandt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Auto geriet am Sonntagmorgen in Zwenkau in den Gegenverkehr. Bei dem Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug wurde beide Insassen erheblich verletzt. Nun stellte sich heraus: Der Unfallfahrer hatte Alkohol getrunken und ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

23.04.2018

Die Nacht von Kerstin Kaiser, Leiterin des Amts für Wirtschaftsförderung, und die der für die Organisation Verantwortlichen war kurz. Bis in die frühen Morgenstunden hinein dauerte am Donnerstag der traditionelle Wirtschaftsempfang der Stadt mit 224 rundum zufriedenen Gästen.

24.04.2018

Die Zeiten im Sportbad für Vereine sind ausgebucht. Auch die Schwimmkurse sind begehrt. Die meisten Besucher kommen donnerstags zum Bahnen ziehen.

23.04.2018