Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Mehr Personal für Bauamt Großpösna
Region Markkleeberg Mehr Personal für Bauamt Großpösna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 10.12.2019
Auch der Umbau des Großpösnaer Bürger- und Vereinshauses gehört zu den Vorhaben, die von den Bauamtsmitarbeitern betreut werden müssen. Quelle: André Kempner
Großpösna

Das Bauamt in Großpösna soll so schnell wie möglich Verstärkung erhalten. Der Gemeinderat hat auf Vorschlag der Verwaltung einstimmig beschlossen, die neue Stelle „Gebäude- und Energiemanagement/ Bauordnung“ in den Stellenplan 2020 aufzunehmen. „Das Bauamt hat sehr viel zu tun, zahlreiche Hochbaumaßnahmen gilt es zu betreuen. Das Gebäudemanagement aber stellt sich bisher als Schwachpunkt dar, deshalb ist hier dringend personelle Unterstützung nötig“, sagt Hauptamtsleiter Daniel Strobel.

Große Aufgaben für kleines Ressort

Zahlreiche öffentliche und private Baumaßnahmen, Bebauungspläne und Fördermittelanträge landen im Bauamt – das erhöht den Arbeitsaufwand. Mit dem aktuellen Personalbestand kann das nicht bewältigt werden. Amtsleiter Patrick Wiederanders stehen derzeit nur drei Mitarbeiter zur Verfügung. „Anspruchsvolle und umfangreiche Baumaßnahmen wie der Kita-Neubau, der Umbau des Bürger- und Vereinshauses, der Hort-Umbau und weitere große Bebauungspläne wie der Generationenpark Großpösna und die Ortsmitte Störmthalsowie drei anstehende B-Pläne am See sind zu bewältigen“, werden einige der Aufgaben für das Ressort aufgezählt.

Defizite beim Gebäudemanagement

Weiterer wesentlicher Schwerpunkt: die Unterhaltung kommunaler Gebäude „Es mangelt derzeit unter anderem am strukturierten Aufbau eines Gebäude- und Energiemanagements und an der Abarbeitung aufgezeigter Mängel an kommunalen, öffentlich genutzten Gebäuden aus beispielsweise Brandverhütungsschauen“, heißt es in der Vorlage. Des Weiteren sei eine ämterübergreifende Unterstützung im administrativen Bereich, unter anderem beim Sitzungsdienst notwendig.

Von Olaf Barth

Der Förderverein Historisches Torhaus zu Markkleeberg verzaubert das Ensemble seit 22 Jahren zur Adventszeit mit kulturellen, kulinarischen und handwerklichen Angeboten. Er will weihnachtliche Freude schenken.

09.12.2019

Weihnachtspyramide, Weihnachtsplätzchen und Wichtel: Mit einem bunten Marktreiben und kulturellen Angeboten lockte am Sonnabend der 6. Großpösnaer Wichtelmarkt kleine und große Besucher aus Nah und Fern in den Ortskern der Gemeinde.

09.12.2019

Noch wird das Areal westlich der Städtelner Straße zwischen Bowling-Bahn und Käthe-Kollwitz Straße landwirtschaftlich genutzt. Bald sollen hier neue Wohnhäuser entstehen

07.12.2019