Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg „Musik aus Kommunen“ erklingt in Frohburg
Region Markkleeberg „Musik aus Kommunen“ erklingt in Frohburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 12.06.2019
Talente der Musikschule Ottmar Gerster gestalteten auch den Neujahrsempfang der Stadt Frohburg im Bürgerzentrum am Markt. Quelle: Andreas Döring
Frohburg

Ein besonderes musikalisches Erlebnis ist am 21. Juni in Frohburg zu erleben. Hier findet der diesjährige sächsische Landesausscheid „Musik aus Kommunen“ statt, der gemeinsam vom Energiedienstleister Envia M und

Udo Stötzner, Markus Brückner, Renate Pank und Wolfgang Hiensch (v.l.) bei der Vorstellung des Programms. Quelle: Stadt Frohburg

dem Verband deutscher Musikschulen ausgerichtet wird. „Beim sächsischen Regionalwettbewerb treten 16 Ensembles mit über 60 Teilnehmern an“, berichtete Markus Brückner, Geschäftsführer des Landesverbandes Sachsen im Verband deutscher Musikschulen, am Dienstag in Frohburg.

„Die Palette ist sowohl inhaltlich als auch von der Größe der Ensembles her breitgefächert“, unterstrich Udo Stötzner, Projektleiter bei Envia M: „Vor allem werden wir Duos, Trios und Quartette erleben. In einigen Fällen waren aber auch schon kleine Kammerorchester am Start.“

Öffentliches Preisträgerkonzert am 21. Juni in Frohburg

Teilnehmen können vokale, instrumentale oder gemischt besetzte Ensembles mit zwei bis zehn Mitwirkenden. Die Auftritte finden in öffentlichen Auswahlvorspielen ab 15 Uhr in der Aula der Oberschule Frohburg und in der Sporthalle Frohburg statt. Hier werden die ersten drei Preisträger jeder Altersgruppe ermittelt. Das öffentliche Preisträgerkonzert des Landeswettbewerbes Sachsen beginnt bei freiem Eintritt um 19 Uhr in der Sporthalle Frohburg. Hier werden die Preisträger des Wettbewerbes bekannt gegeben und der Finalist für das Länderfinale ermittelt. Zu den Juroren gehören beispielsweise Vertreter des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM), des Mitteldeutschen Rundfunks, der Musik- und Kunstschule „Ottmar Gerster“ sowie des Energiedienstleisters selbst.

Der Ensemblewettbewerb erlebt in diesem Jahr bereits seine zwölfte Auflage. In diesem Jahr treten Percussion-, Streicher-, Saxophon- und Gitarrenensembles sowie zahlreiche gemischte Formationen an. „Für alle Teilnehmer besteht der Reiz nicht nur darin, sich dem Wettbewerb zu stellen, sondern auch andere Ensembles nicht nur der eigenen Musikrichtung zu erleben“, unterstrich Markus Brückner.

Wolfgang Hiensch, Bürgermeister der Stadt Frohburg, heißt den Landeswettbewerb Sachsen des Musikwettbewerbs „enviaM-Musik aus Kommunen“ am 21. Juni in seiner Gemeinde willkommen. Verband deutscher Musikschulen

Gepostet von Musik aus Kommunen am Dienstag, 11. Juni 2019

Renate Pank, stellvertretende Leiterin der Musik- Und Kunstschule „Ottmar Gerster“, freute sich über die Auswahl des Austragungsortes: „Mit der Stadt Frohburg arbeiten wir seit Jahren sehr gut zusammen.“ Dass der Wettbewerb für die Kommune eine gute Gelegenheit ist, sich zu präsentieren, meinte auch Bürgermeister Wolfgang Hiensch. „Es ist für uns eine Ehre, den musikalischen Nachwuchs aus ganz Sachsen bei uns begrüßen zu dürfen“, so der Stadtchef. Die gastgebende Musikschule hat vier Ensembles am Start. „Das Motto des Wettbewerbs ,Cello trifft Hi-Hat’ haben wir als Herausforderung verstanden“, meinte Renate Pank. Cello, Schlagzeug und Klavier werden extra für den Wettbewerb eine ungewöhnliche Liaison eingehen, machte die Musikschullehrerin neugierig.

Der Frohburger Sieger qualifiziert sich für das Länderfinale mit weiteren Finalisten aus Sachsen-Anhalt und Brandenburg, das in diese Jahr am 10. November in Halle stattfindet. „Neben Preisgeldern warten auf die Besten Workshops mit erfahrenen Musikern und Auftritte beim MDR-Musiksommer“, ergänzte Stötzner. Im Rahmen der Clara-Schultour treten die Landessieger außerdem gemeinsam mit Mentoren des MDR-Sinfonieorchesters vor Schulklassen auf.

Von Simone Prenzel

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tief Ivan brachte ein Unwetter, das mit Blitz, Donner und Starkregen auch über das Leipziger Neuseenland hinwegfegte. In Kleindalzig geriet das Nebengebäude eines Vierseitenhofes in Brand. Hühner sind dabei gestorben, Pferde konnten in Sicherheit gebracht werden.

11.06.2019

Eine neue Harfe, eines der größten Orchesterinstrumente, erfreut jetzt die Akteure der Markkleberger Vertretung der Kunst- und Musikschule Ottmar Gerster im Agra-Park.

11.06.2019

Der Wahlausschuss hat das Ergebnis der Kommunalwahl bestätigt. Die freien Wähler ziehen im Stadtrat mit der CDU gleich.

11.06.2019