Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Neue Ferienquartiere für den Störmthaler See
Region Markkleeberg Neue Ferienquartiere für den Störmthaler See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 24.05.2019
Zur Eröffnung der neuen Ferienhäuser im Resort Lagovida am Störmthaler See stellt Geschäftsführer Wolfgang Beckmann (vorn, 3. v.l.) den Besuchern das Areal vor. Quelle: André Kempner
Grosspösna

In der Leipziger Neuseenlandschaft ist die Kapazität zur Unterbringung von Feriengästen erneut ein Stück angewachsen. Am Störmthaler See wurden am Freitag Ferienhäuser mit 24 Wohnungen ihrer Bestimmung übergeben. Allerdings sollte das Millionen-Projekt schon vor einem Jahr eröffnet werden.

Die, wenn auch verspätete, Fertigstellung der schmucken Ferienquartiere kann das Ferienresort Lagovida als Geburtstagsgeschenk werten. Immerhin sind bereits 40 Prozent der Ferienwohnungen an Investoren verkauft, sagte Geschäftsführer Wolfgang Beckmann. Im Mai vor fünf Jahren waren von der Lagovida GmbH am See die ersten Dünen- und Hafenhäuser in Betrieb genommen worden, einen Monat später folgten Hotel und Restaurant. 40 Frauen und Männer hätten hier eine Arbeit gefunden, über 20 000 Gäste im Jahr würden kommen. Auch die gute Auslastung der Ferienhäuser und die steigende Nachfrage sorgten für ein neues Vorhaben am Standort: Auf einer Grundstücksfläche von 7500 Quadratmetern wurden über sechs Millionen Euro investiert. Es entstanden Ferienhäuser mit 24 Wohnungen in einer Größe von 83 bis 155 Quadratmetern. Alle verfügen über eine Terrasse oder teilüberdachte Dachterrassen. Die oberen Quartiere haben zudem alle Seeblick.

Die Anlage am Störmthaler See entwickelt sich weiter – ein Blick in die neuen Häuser und das Umfeld.

Wirtschaftsfaktor Tourismus

In seinen Dankesworten an die an der Umsetzung des Projektes Beteiligten schloss Beckmann nicht nur die beteiligten Planer, Bauleute und die Sparkasse des Burgenlandkreises als Geldgeber ein, sondern auch die Mitarbeiter des Landratsamtes und der Gemeinde Großpösna: „Gerade in der komplizierten Zeit, als es galt, einen existierenden Bebauungsplan an unser Vorhaben anzupassen und dabei alle Belange des Tier- und Pflanzenschutzes zu beachten, hatten wir in den Behörden, besonders auch in Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch, verlässliche Partner. Sie haben engagiert mit dafür gesorgt, das Vorhaben zu einem erfolgreichen Ende bringen zu können.“

In Vertretung von Landrat Henry Graichen (CDU) war dessen Stabstellen-Leiterin Gesine Sommer gekommen. „Wir haben das Vorhaben in der Tat aktiv begleitet. Die Änderung des B-Planes hatte länger gedauert, als zu Beginn gedacht. Wir sind aber froh, dass die Entwicklung am Störmthaler See weitergeht und mit den neuen Ferienhäusern ein weiterer Meilenstein bei der Entwicklung des Tourismus geschaffen wurde“, sagte die 53-Jährige. Mit den zusätzlichen Übernachtungsmöglichkeiten könne die Verweildauer von Gästen erhöht werden, was auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor sei.

Kids-Club in Planung

Ähnlich sieht es Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch (parteilos): „Wir sind in der Gemeinde froh, dass es nun geschafft ist. Der erste B-Plan damals war ja quasi im Niemandsland aufgestellt worden. Für den Tourismus ist das nun eine gute Entwicklung und ich hoffe, dass alles so funktioniert.“ Dass die Entwicklung an diesem Standort noch nicht abgeschlossen ist, machte am Schluss Visionär und Projektentwickler Rüdiger Kürbs von der Naumburger Bauunion deutlich. Der 60-Jährige präsentierte Skizzen für einen Lagovida Kids-Club mit vielen Spielgeräten und einem Tiergehege. Im nächsten Frühjahr soll das Ganze in der Nähe der neuen Ferienquartiere fertig sein.

Von Olaf Barth

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Borna Repräsentative Wahllokale für die EU-Wahl - Von Borna bis Bennewitz: Zwölf Wahlbezirke im Fokus der Statistiker

Bei der Europawahl am Sonntag werden im Landkreis Leipzig in 14 Wahlbezirken Daten für die Statistik erfasst. Dafür sind auf den Stimmzetteln Geschlecht und Altersgruppe des Wählers aufgedruckt. Repräsentative Wahlbezirke gibt es unter anderem in Borna, Groitzsch, Geithain, Bennewitz, Machern und Markkleeberg.

24.05.2019

Der grundhafte Ausbau der Hugo-Haase-Straße in Zwenkau ist beendet. Schlaglöcher und vom Wurzelwerk aufgeworfene Gehwege gehören der Vergangenheit an.

23.05.2019

Groitzsch will endlich wieder einen Bahnanschluss. Bürgermeister Maik Kunze (CDU) forderte beim Kohleforum in Großprießligk die Fortführung der S-Bahn-Trasse von Gaschwitz über Zwenkau in die Schusterstadt.

23.05.2019