Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Vom Lastenrad bis Tablet-Tour: Preisträger aus dem Landkreis gewinnen bei Mitmach-Fonds
Region Markkleeberg Vom Lastenrad bis Tablet-Tour: Preisträger aus dem Landkreis gewinnen bei Mitmach-Fonds
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 11.06.2019
Ein Schaufelradbagger trägt Braunkohle ab. Quelle: dpa
Landkreis Leipzig

Die Staatskanzlei hat am Freitag die Gewinner des Wettbewerbs Sächsische Mitmach-Fonds bekanntgegeben. Auch Preisträger aus dem Landkreis Leipzig konnten mit ihren Ideen überzeugen. Die größte Einzelsumme erhält die Kulturwerkstatt Geithain, die sich für die Entstehung eines Soziokulturellen Zentrums mit Bürgertreff einsetzt. In der Kategorie Re-Wir-Preis bekommen die Geithainer 30 000 Euro.

Verein in Wyhra und Selbsthilfewerkstatt in Bad Lausick gewinnen

Jeweils 15.000 Euro gibt es für den Verein zur Förderung des Museumshofs Wyhra, der ein Dorfgemeinschaftshaus bauen möchte, sowie die Selbsthilfe-Werkstatt Alte Rollschuhbahn des Kinder- und Jugendrings in Bad Lausick. In Regis wird die Idee der Umnutzung und Wiederbelebung der alten Poliklinik ebenfalls mit 15.000 Euro prämiert, hier verfolgt eine Initiative die Idee genossenschaftlichen Wohnens.

Valerie und Lola drucken einen ihrer Linolschnitte bei den Buchkindern. Quelle: Jens Paul Taubert

Klein- und Kleinstprojekte wurden ebenfalls auserkoren. Dabei profitieren unter anderem der Bürgerverein Stadtmühle Groitzsch, das Künstlergut Prösitz und der Förderverein Tanzdiele Röcknitz. Unterstützt werden soll auch ein Naturlehrpfad im Bennewitzer Planitzwald, eine ganzjährige Insektenwiese am Groitzscher Weinberg und ein Sommercafé im Botanischen Garten Oberholz.

Mittel für Dorf der Jugend in Grimma und Kulturgut Linda e.V.

In der Kateogrie „MINT“ ging es insbesondere um die Förderung von Jugendlichen, speziell auf den Gebieten Naturwissenschaft, Informatik und Technik, ergänzt um musische und soziale Fähigkeiten. Hier konnte der Förderverein für Jugendkultur und Zwischenmenschlichkeit am meisten überzeugen und erhält 15.000 Euro für eine Offene Werkstatt im Dorf der Jugend in Grimma. Der Kulturgut Linda e.V. und der Verein zur Förderung des Museumshofes Wyhra werden jeweils mit 10 000 Euro bedacht. Ebenfalls in dieser Höhe wird die Idee eines Natur- und Umweltzirkus in Dreiskau-Muckern und ein Projekt des Bergbau-Technik-Parks zum Thema regenerative Energien unterstützt. Kleinere Prämien erhalten die Öko-Station Borna für essbare Landschaften, die Kirchgemeinde Grimma für eine Kinderkantate und die Kita „Schilfkörbchen“ in Groitzsch für einen Wasserspielplatz. Die Schule für Lernförderung Elstertrebnitz kann sich künftig an die Umsetzung einer Tablet-Tour rund um den Schulstandort machen.

Brandis räumt in der Kategorie Mobilität ab

In der Kategorie Mobilität waren die Gewinnchancen besonders groß, hier gingen die wenigsten Anmeldungen ein. Im Landkreis gibt es zwei große Gewinner, die jeweils 20 000 Euro erhalten: Brandis für die Gestaltung einer Haltestelle als Kunst- und Begegnungsraum sowie die Regionalbus Leipzig GmbH für einen Flexiblen Rufbus für die Ortsteile der Stadt Colditz. Immerhin noch 15 000 Euro erhält der Verein Seehaus für ein Elektro-Auto sowie der Freundeskreis Buchkinder für eine Mobile Druckwerkstatt.

In Rüssen-Kleinstorkwitz wird der Umbau einer Bushaltestelle durch den Verein Lebenswelt Schule unterstützt. Beträge zwischen 5000 und 10 000 Euro gibt es für ein Elektrolastenrad des Seehaus e.V. Kahnsdorf und einen E-Scooter der Stadtwerke Grimma. Das Wurzener Kanthaus kann eine Fahrradreparaturstation angehen, ebenso wie der Mutzschener Schlossverein drei Elektro-Ladestationen.

Preisträger werden in Dresden persönlich ausgezeichnet

In Mitteldeutschland wurden insgesamt 254 Preisträger ausgewählt. Alle Gewinner wurden am Freitag per E-Mail informiert. Ein Großteil der Preisträger wird am 23. Juni bei einer Veranstaltung im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden von Ministerpräsident Michael Kretschmer persönlich ausgezeichnet. In diesem Jahr standen 1,5 Millionen zur Förderung neuer Ideen bereit.

Alle Preisträger unter www.mitmachfonds-sachsen.de/preistraeger2019

Von Simone Prenzel

Was lange währt, wird endlich gut: Die im März begonnenen Arbeiten zur Schmutzwasserentsorgung werden voraussichtlich wie geplant im Februar 2020 abgeschlossen sein.

06.06.2019

Der Wahlausschuss hat das Ergebnis der Kommunalwahl bestätigt. Die freien Wähler ziehen im Stadtrat mit der CDU gleich.

06.06.2019

Nach rund zwölf Monaten Bauzeit, verbunden mit Einschränkungen, Lärm und Dreck für Anwohner und Geschäftsleute, ist der erste Bauabschnitt der „Neuen Mitte“ am Mittwoch offiziell übergeben worden.

05.06.2019