Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Tausende tummelten sich in Feierlaune am Kap Zwenkau
Region Markkleeberg Tausende tummelten sich in Feierlaune am Kap Zwenkau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 12.05.2019
Auf dem Zwenkauer See tummelten sich zum Hafenfest alle Arten von Schiffen. Die Ruderer im sicheren Katamaran staunten über das gekenterte 29er Skiff. Quelle: Fotos: Redepenning
Zwenkau

Nach einem verregneten Auftakt am Samstag hatte Petrus am Sonntag ein Einsehen mit Ausstellern, Wassersportlern und Hafenfest-Besuchern. Bei Wind und Sonnenschein waren auch die ausgewiesenen Sonderparkplätze bereits am Vormittag voll belegt. Als gegen 17 Uhr eigentlich Schluss sein sollte, machte niemand Anstalten, zu gehen.

„Die Band ,Ladies Home Journal’ wird auf jeden Fall kommen, wie lange sie dann spielt, hängt vom Publikum ab“, hatte Benedikt Kahlstadt, Geschäftsführer der Sächsischen Seebad Zwenkau Beteiligungen GmbH (SSZ) am Samstag erklärt. Technisch sei die Nässe kein Problem und für hartgesottene Open Air-Fans habe man extra ein paar Pagoden-Zelte aufgebaut. Drei Dutzend Musikfreunde hatten sich tatsächlich allen Schauern zum Trotz zum Kap begeben, um einem verkürzten Konzert zu lauschen.

Junge Musiker heizen dem Publikum ein

Da hatte es Matthias Büttner am Sonntag wettertechnisch schon besser erwischt, obwohl seine jungen Musiker von der MS Big Band der Musikschule Ottmar Gerster, den Brass Kids Zwenkau und dem Youngster Musikverein Neukieritzsch in den Vormittagsstunden auf der Bühne noch fröstelten. „Letzte Woche beim Stadtfest in Markkleeberg haben wir die Instrumente bei der Kälte vorher gestimmt, das war ein Fehler. Heute spielen wir erst und stimmen dann, das geht auch“, verriet er und heizte dem Publikum mit dem Sommerhit „Mambo No. 5“ kräftig ein.

Als sich die Sonne ihren Weg zwischen den Wolken gebahnt hatte, standen lange Schlangen dort, wo es deftig brutzelte und wo Kindervergnügen lockten. Auf der erstmals gesperrten Seepromenade fanden potenzielle Wassersportler alle Arten von Fahrzeugen, die sich auf dem Zwenkauer See bewegen dürfen – und auch solche, denen das nur einmal im Jahr mit einer Ausnahmegenehmigung gestattet ist. Der Deutsche Jetsport-Verein aus Viernheim bei Mannheim veranstaltet am 7. und 8. September den dritten Lauf zur Deutschen Jetboot-Meisterschaft in Zwenkau. Anmeldungen sind unter www.djsv.de möglich.

Fahrten im Ruderkatamaran in Zwenkau möglich

Deutlich leiser und völlig entspannt bewegen sich die Ruderer im Katamaran, das sind praktisch zwei verbundene Vierer, über den See. Die Rümpfe sorgen für eine sichere Balance bei unruhigem Wasser und Wellen und erlauben auch Anfängern und Ängstlichen ein ungetrübtes sportliches Vergnügen. „Das ist der beste Ausgleich zum Alltagsstress“, findet Sandra Heine. „Ein Katamaran liegt jetzt am Zwenkauer See. Gefahren wird immer mit einem Betreuer oder Trainer. Termine kann man unter der Telefonnummer 0341 241 9893 ausmachen.“

Von Gislinde Redepenning

Wildschweine wüten in Zwenkau und richten seit geraumer Zeit große Schäden an. Betroffene Anwohner, die Jagdpächter der Region und Revierförster Carsten Pitsch als Vertreter des Forstbezirks Leipzig diskutierten anlässlich des öffentlichen CDU-Stammtisches diese Woche in großer Runde im Schützenhaus Lösungsmöglichkeiten. Alexander Wagner, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes, wollte wissen: „Was können wir als Kommunalpolitiker tun?“

11.05.2019

Die Saison am Zwenkauer See wird am Wochenende traditionell mit dem Hafenfest eröffnet – mit Livemusik zum Auftakt, vielen Mitmachangeboten, kulinarischen Genüssen und einer herausfordernden Regatta.

10.05.2019

Frank Bohne (54) ist der neue erste Pfarrer der Martin-Luther-Kirchgemeinde und der mit ihr verschwesterten Kirchgemeinde Großstädteln-Großdeuben. Seinen Start beschreibt der 54-Jährige mit Worten wie „Ankommen“, „Zuhören“ und „Erfahren“. Er möchte erst einmal zuhören, was den Kirchenvorstehern wichtig ist und erfahren, wie der Ort tickt.

08.05.2019