Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Tellschütz klickt für schöneren Spielplatz
Region Markkleeberg Tellschütz klickt für schöneren Spielplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 25.07.2017
Ein Klettergerüst für weit mehr als 20 Kinder, die Tellschützer Eltern wollen mehr. Da die Stadt Zwenkau nichts tut, werden sie jetzt selbst aktiv.
Ein Klettergerüst für weit mehr als 20 Kinder, die Tellschützer Eltern wollen mehr. Da die Stadt Zwenkau nichts tut, werden sie jetzt selbst aktiv. Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Zwenkau

Ihr Spielplatz gefällt den Tellschützern schon lange nicht mehr. Für die fast 25 Kinder im Spielplatz-Alter wollen die Eltern mehr als ein altes Klettergerüst. Da die Stadt Zwenkau kein Geld hat, nehmen sie die Sache jetzt selbst in die Hand und haben sich bei der „Fanta Spielplatz-Initiative“ beworben.

„Mit täglich einem Klick unter www.fsi.fanta.de können Sie uns unterstützen“, wirbt Initiatorin Sandra Nehring-Zimmermann, selbst Mutter zweier kleiner Kinder. Immerhin wurde Tellschütz als einer von bundesweit 402 Spielplätzen als förderfähig anerkannt. Geld für die Sanierung bekommt der mit 124 Einwohnern zweitkleinste Zwenkauer Ortsteil allerdings nur, wenn bis zum 10. August genug Stimmen für den Spielplatz abgegeben werden. Denn gefördert werden nur die ersten 150.

„Je mehr Stimmen, umso höher die Platzierung, umso mehr Geld für uns“, erklärt Nehring-Zimmermann. Laut der „Fanta Spielplatz-Initiative“ kann sich der Sieger über 10 000 Euro und einen Spielplatz-Workshop freuen. Platz 2 bis 5 erwarten 5000 Euro und ein Workshop, Platz 6 bis 15 runde 2500 Euro, Platz 16 bis 49 ganze 1250 Euro und Platz 50 bis 150 immerhin noch jeweils 1000 Euro.

Nehring-Zimmermann wird deshalb nicht müde, Familien in Kitas, beim Einkaufen und in der Kirchgemeinde anzusprechen. Sie klingelt aber auch bei Nachbarn an den Haustüren und verteilt an alle, die nicht online sind, Handzettel. Stand gestern lag Tellschütz mit 156 Stimmen auf Platz 264. Ein Sprung nach vorn, aber noch viel Luft nach oben: Vergangenen Donnerstag war der Ort mit 66 Stimmen noch auf Platz 283.

Die „Fanta Spielplatz-Initiative“ wurde 2012 von Fanta und dem Deutschen Kinderhilfswerk ins Leben gerufen. Ziel ist es, Spielplätze sicherer und kreativer zu machen. Bislang seien schon über 500 Spielplätze mit mehr als einer Million Euro gefördert worden, heißt es.

Von Ulrike Witt