Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Wahl des Vize-Bürgermeister in Zwenkau: Freie Wähler befürchten Eklat
Region Markkleeberg Wahl des Vize-Bürgermeister in Zwenkau: Freie Wähler befürchten Eklat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:15 28.08.2019
Am Donnerstag findet im Rathaus die konstituierende Stadtratssitzung statt. Quelle: Gislinde Redepenning
Zwenkau

Zwenkaus konstituierende Stadtratssitzung findet am Donnerstag, 29. August, um 19 Uhr im Ratssaal des Rathauses statt. Erste Tagesordnungspunkte: die Wahlen der Vertreter für die jeweiligen Ausschüsse und Zweckverbände sowie des Stellvertreters von Bürgermeister Holger Schulz (CDU).

Freie Wähler berufen sich auf Tradition

Während dieses Prozedere in den Nachbargemeinden zügig vonstatten ging, befürchten die Freien Wähler, die ebenso wie die CDU acht Sitze verbuchen, einen Eklat. Sie beanspruchen den Posten, den bisher Alexander Wagner (CDU) innehatte, für Heike Oehlert. Der ehrenamtliche Stellvertreter des Bürgermeisters werde zwar nicht Kraft Gesetz durch die stärkste Stadtratsfraktion gestellt, sagt Uwe Penz, Vorsitzender der Freien Wählergemeinschaft „Gemeinsam für Zwenkau“. Allerdings ist es traditionell und andernorts üblich, so zu verfahren. Die CDU war auf 41,9 Prozent der Stimmen gekommen, die Freien Wähler auf 43,3 Prozent.

„Im Vorfeld der anstehenden Sitzung gab es über die Fraktionsgrenzen hinweg auch bereits ein Einverständnis, dass die Stellvertretung durch uns wahrgenommen wird, da die Freien Wähler zur Stadtratswahl die meisten Wählerstimmen erhalten haben“, sagt Heike Oehlert von den Freien Wählern, die als Kandidatin berufen und als Wahlvorschlag eingereicht wurde. Darüber herrscht wohl Einigkeit, nicht jedoch über die Person.

Personalie wird infrage gestellt

„Zwischenzeitlich deutet es sich an, dass diese Personalie vermutlich weder den Vorstellungen der CDU-Fraktion noch denen des Bürgermeisters entspricht“, mutmaßt Penz. „Beide Seiten sehen und erwarten einen anderen Kandidaten, was auf Seiten der Freien Wähler auf wenig Verständnis stößt und einen Eingriff in die fraktionsinternen Beschlüsse bedeutet.“ Heike Oehlert werde bei einem möglichen Wahlerfolg der Freien Wähler bei der anstehenden Landtagswahl als Abgeordnete in den sächsischen Landtag einziehen. Eine optimalere Verknüpfung zwischen Landespolitik und kommunalpolitischen Aspekten könne es bei der Besetzung des stellvertretenden Bürgermeisters nicht geben. Die Stadt würde profitieren, so Penz. „Mit dem erzielten Wahlerfolg im Mai dieses Jahres sehen wir uns in der Lage, entscheidende Akzente für die Stadt Zwenkau und deren Ortsteile zu setzen, die nach vorheriger Abstimmung auch auf eine breite Stadtratsunterstützung treffen. Es bleibt abzuwarten, ob dieses Ansinnen bereits bei der ersten Beschlussfassung im Sande verläuft und es zum Eklat kommt.“

CDU votiert für Adalbert Rösch

„Die CDU hat sich zu diesem Thema geäußert und Adalbert Rösch vorgeschlagen, weil er mit Abstand die meisten Stimmen von allen Kandidaten bekommen hat“, sagt dazu Holger Schulz. Rösch hatte zur Kommunalwahl im Mai mit 1331 als einziger Kandidat überhaupt die 1000er-Marke überschritten. „Ich hoffe jedenfalls auf einen fairen Umgang miteinander“, so Schulz.

Von Gislinde Redepenning

Eines der ersten sächsischen Gesundheitsterminals hat in der Sana Klinik Zwenkau den Betrieb aufgenommen. Aber was soll das Ganze? Ein Überblick zu den neuen Möglichkeiten für die Patienten.

27.08.2019

Die Preise für Bauland im Landkreis Leipzig legen weiter zu. Die LVZ gibt einen Überblick, wo sich begehrte Lagen befinden und was Immobilienkäufer hier für ein Grundstück zahlen müssen.

28.08.2019

Am Sonntag, 8. September, soll anlässlich des Tages des offenen Denkmals im Kulturkino eine Ausstellung zur Geschichte des Hauses eröffnet werden. Dank des Kleinprojektefonds des Kultusministeriums wird das Vorhaben mit 2500 Euro unterstützt.

27.08.2019