Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt „Awo-Kita had a farm – hiahiahoo“
Region Markranstädt „Awo-Kita had a farm – hiahiahoo“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:00 18.02.2017
Bitte recht freundlich: Die Kita-Kinder beim Dreh für den neuen Film über die Farm, der am 19. März im Cineplex Leipzig-Grünau gezeigt wird. Quelle: Heiko Fischer
Anzeige
Markranstädt

Dass Mc Donald nicht nur Burger baut, sondern besonders der alte Mc Donald mal eine Farm hatte, auf der die Tiere auch noch lustige Geräusche machen, haben die Kinder der Awo-Kita Waldknuffel nun in einem Trickfilm umgesetzt. Hintergrund: Bekanntlich ist die Kita stolz auf ihre Zusammenarbeit mit der Kleinen Farm in der Zwenkauer Straße. Dort sind die Knirpse regelmäßig zu Gast, pflegen einige der Ziegen, Mini-Schweine, Hühner und Hasen.

Es sei bereits das zweite Projekt mit dem Cineplex Leipzig, erzählt Kita-Chefin Irina Lüer. Seit Montag gehe es um „Kleine Tricks(er)“. Die Kindergartenkinder würden zu Trickfilmregisseuren gemacht, erklärt Heiko Fischer vom Cineplex. Trickfilme stünden auf der Favoritenliste der Kinder ganz weit oben. Diese Faszination greife das Kino mit seinem Projekt auf, fördere zugleich soziale, medienpraktische und gestalterische Kompetenzen der Kinder.

Anzeige

Aus Filzmaterial und Wollresten seien Tiere gebastelt worden, am Computer mit der Maus dann animiert worden, erklärt Lüer den Prozess des Filmemachens. Und für den Film hätten sie dann das Lied vom alten Mc Donald umgetextet und neu gesungen. Die etwa zehn Kinder der Gruppe hätten viel Spaß daran gehabt. Für die Kita sei es auch deshalb eine glückliche Zusammenarbeit gewesen, weil gerade eine neue Englisch-Gruppe aufgemacht habe.

Schon beim ersten Projekt, bei dem es um gesunde Ernährung und eine Hexe ging, seien zur Aufführung des kleinen Filmes viele Kinder mit ihren Eltern dabei gewesen. Gleiches hofft sie nun für die Premiere des Farmfilms am 19. März beim „3K Kinderfilmfest“ im Cineplex in Leipzig-Grünau. „Und wer weiß, vielleicht können wir ja noch ein weiteres Projekt zusammen machen, und die Tiere auf der Kleinen Farm dann in einem Realfilm zeigen“, schaut die umtriebige Irina Lüer schon mal voraus.

„Kleine Tricks(er)“ ist ein Projekt im Rahmen der Kidsfilm-Initiative der AG Kino-Gilde. Es wird aus dem Bundesprogramm „Kultur macht stark“ finanziell gefördert.

Von -tv

Anzeige