Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Bockwindmühle bleibt Besuchermagnet
Region Markranstädt Bockwindmühle bleibt Besuchermagnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 10.06.2019
Vor der Mühle in Lindennaundorf bildete sich eine lange Schlange.
Markranstädt

Schlange stehen für einen Blick in die historische Bockwindmühle: In Lindennaundorf war am Pfingstmontag jede Menge Trubel. „Ich denke, es sind wieder 4000 Leute auf dem Platz“, sagte Ortsvorsteher Jens Schwertfeger. „Wir sind sehr zufrieden.“

Vor zehn Jahren haben die Frankenheimer zum Mühlentag den ersten Nagel der Mühle gezogen, zwei Wochen später war sie abgebaut – und mittlerweile ist das Holzbauwerk aus dem Jahr 1848 komplett neu aufgebaut. „Gerade läuft der Motor aus dem Jahr 1939, den wir auch komplett restauriert haben“, so Schwertfeger. „Leider ist ja heute kein Wind.“ Kinder wie Erwachsene konnten sich zeigen und erklären lassen, wie das Getreide gemahlen wird – von keinem Geringeren als Holger Bude, dem Enkel des letzten Lindennaundorfer Müllers.

„Spannend“, meinten Martina und Jochen Hentschel. Sie waren extra aus Lützen nach Lindennaundorf gekommen, um die alte Mühle in Aktion zu sehen. „Leider drehen sich die Räder gerade nicht.“ Mit Enkel Tom schauten sie sich alles genau an. „Wir wollen dann auch noch ein Mühlenbrot mitnehmen“, so die 63-Jährige.

Aus der eigenen Mühle sei das allerdings nicht, erklärte Ortsvorsteher Schwertfeger. „Das können wir hygienetechnisch nicht leisten.“ Schließlich kämen allerlei Tiere an das Getreide und den Schrot. Rings um die Mühle waren zum Mühlentag weitere Stände zu finden. Ganz neu war in diesem Jahr der Backwagen dabei, den die Mitglieder des Heimatvereins Frankenheim-Lindennaundorf in liebevoller Kleinarbeit aufgebaut hatten. So wie einst die Mühle selbst.

Von Linda Polenz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erich Liebischs Herz schlägt für seinen auf Hochglanz polierten Hingucker auf vier Rädern und die alte Technik, die er gerne für die Nachwelt erhalten möchte.

08.06.2019
Markranstädt Schwammspinner auf der Kippe - Raupenplage in Markranstädt

Alarm in Markranstädt: Bauamtsleiter Sven Pleße warnte am Donnerstagabend davor, die Raupen des Schwammspinners, die derzeit großflächig auf der Kippe auftreten, anzufassen.

08.06.2019

Nach rund zwölf Monaten Bauzeit, verbunden mit Einschränkungen, Lärm und Dreck für Anwohner und Geschäftsleute, ist der erste Bauabschnitt der „Neuen Mitte“ am Mittwoch offiziell übergeben worden.

05.06.2019