Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Kinder lernen richtiges Notrufabsetzen
Region Markranstädt Kinder lernen richtiges Notrufabsetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 04.06.2019
Blaulichttag an der Grundschule Großlehna mit Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Quelle: Heike Helbig
Markranstädt

Schützen, helfen, retten – die Grundschüler in Großlehna hatten am Dienstag alle Hände voll zu tun. Bei einem Blaulichttag lernten die Jungen und Mädchen an fünf Stationen nicht nur die stabile Seitenlage und die Technik der Feuerwehr kennen, sondern auch, wie man Spuren sichert und einen Notruf absetzt.

Spielerisch ans Retten heranführen

„Es gab früher mal ein Ganztagsangebot ,Erste Hilfe’ in der Grundschule“, erzählte Elternsprecherin Judith Heine, die sich den Aktionstag ausgedacht hat. „Und so kam die Idee, mal einen Projekttag zu machen.“ Je mehr sie darüber nachgedacht habe, desto mehr Stationen kamen hinzu. Am Ende nahm nicht nur die Feuerwehr teil, sondern auch der Rettungsdienst und die Polizei. „Die Kinder sollen spielerisch an die Thematik herangeführt werden“, so Heine. In fünf gemischten Gruppen der Klassen 1 bis 4 gingen die Schüler auf Entdeckungsreise.

Stabile Seitenlage und Absetzen eines Notrufs

So konnten die Jungs und Mädels unter anderem lernen, wie man einen Menschen in die stabile Seitenlage bringt. Auch das korrekte Absetzen eines Notrufes wurde gelernt – und auch gleich praktisch geübt. Welche Nummer muss ich wählen? Wann darf ich die Notrufnummer wählen? Und was sage ich dann eigentlich? All diesen Fragen ging Judith Heine, selbst seit 20 Jahren aktives Mitglied bei der Feuerwehr und ausgebildete Jugendwartin, mit den Kindern nach.

Alle Kinder bekamen eine Urkunde

An der dritten Station durften sich die Kids kreativ austoben und Bilder zur Feuerwehr malen und ausmalen. Zudem gab es Fahrzeugkunde und Wissen zur Schutzausrüstung. Auch das korrekte Abnehmen von Fingerabdrücken im Rahmen einer Spurensicherung lernten die Kinder. Und ganz zum Schluss gab es den kleinen Löschangriff mit Zielspritzen am Feuerwehrhaus. Genau das Richtige bei diesen heißen Temperaturen. Und damit sich die Kinder, aber auch die Lehrer und die Schulleiterin noch lange an den Tag erinnern, bekamen alle eine Urkunde über brandschutztechnisches Wissen ausgestellt.

Aktionstag soll wiederholt werden

„Der Tag war ein voller Erfolg“, zog Judith Heine ein Resümee. Und er hat auch konkret etwas gebracht: „Wir rufen das Ganztagsangebot wieder ins Leben.“ Ab dem nächsten Schuljahr gibt es für die Kinder das Angebot „Feuerwehr“. Zudem ist auch eine Fortsetzung des Projekttages geplant. Wann und in welcher Form werde noch besprochen.

Von Linda Polenz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf den Rücktritt vom SPD-Parteichefin Andrea Nahles reagieren die Sozialdemokraten im Landkreis Leipzig besonnen. Der Markkleeberger Ortsvereinsvorsitzende Sebastian Bothe sieht in Sachsens Vize-Regierungschef Martin Dulig einen möglichen Nachfolger.

04.06.2019

Lange Gesichter bei den Freien Wählern in Markranstädt: Die Vereinigung, die auch den Bürgermeister stellt, stürzte ab. Hat das auch Auswirkungen auf die Bürgermeisterwahl 2020?

28.05.2019

Im Landkreis Leipzig liegt die CDU bei der Europawahl gegenüber dem Sachsentrend vor der AfD. Die Alternative für Deutschland geht dennoch als klarer Sieger aus der Abstimmung hervor und verbucht gegenüber 2014 einen Zugewinn von 16,2 Prozent.

28.05.2019