Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Kulkwitzer See: Keine Parkgebühren – aber auch keine Toiletten
Region Markranstädt Kulkwitzer See: Keine Parkgebühren – aber auch keine Toiletten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 09.07.2019
Aufgrund von Vandalismus außer Betrieb: die Schrankenanlage am Kulkwitzer See. Quelle: André Kempner
Markranstädt

Ein neues Geräusch hallte zur jüngsten Sitzung des Markranstädter Stadtrates durch den Ratssaal: Zum ersten Mal in seiner bisherigen Amtszeit musste Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt) seine Glocke einsetzen und die Stadträte zur Ordnung rufen.

Vorbild Haynaer Strand

Unter dem Tagesordungspunkt „Wichtige Mitteilungen und Aktuelles“ erzählte Stadtrat Michael Unverricht (CDU) von einem Ausflug an den Haynaer Strand des Schladitzer Sees. „Der Parkplatz dort ist richtig schick gemacht“, sagte er. „Und da sitzen zwei Studenten, die einen abkassieren.“ Eine Stunde koste einen Euro, der ganze Tag fünf. „Außerdem gibt es da ordentliche Toiletten am Strand“, so Unverricht weiter. „Und da frage ich mich, warum wir in Markranstädt das nicht hinbekommen.“

Wasser marsch! An heißen Tagen hilft nur noch Abkühlung. Hier gibt’s die Übersicht über 40 Badeseen und Freibäder der Region Leipzig.

6000 Euro Einnahme pro Wochenende

In Markranstädt ist der Parkplatz am Kulkwitzer See seit einiger Zeit kostenfrei – weil die Schranke auf Grund von Vandalismus nicht genutzt wird. Das sei bares Geld, das da flöten ginge, schimpfte Unverricht. „Fünf Euro am Tag mal 600 Fahrzeuge sind 3000 Euro pro Tag und 6000 an einem Wochenende“, rechnete er vor. „Vielleicht können wir ja sowas auch in Markranstädt machen.“

Keine Gebühr wegen Vandalismus

Man habe sich vor einigen Jahren bewusst dafür entschieden, den Parkplatz an der Oststraße kostenfrei zu belassen, weil die Instandsetzung der Vandalismusschäden in keinem Verhältnis zu den Einnahmen gestanden hätte, erklärte daraufhin Bürgermeister Spiske. „Die Idee, jemanden da hinzusetzen, hatten wir natürlich auch. Aber wir haben sie nicht weiterverfolgt.“

Auch Eddy Donat von den Freien Wählern verstand die Ausführungen der CDU nicht. „Vor zwei Jahren haben wir die AG Kulkwitzer See ins Leben gerufen“, schimpfte er und fuhr die Christdemokraten an: „Da waren Sie als CDU von Anfang an dagegen.“ Es entstand ein verbaler Schlagabtausch, den der Bürgermeister nur durch die Glocke wieder unter Kontrolle bekam. „Die Mitarbeit der CDU in dieser Arbeitsgruppe war – gelinde gesagt – spärlich“, merkte Spiske an. Eine Antwort zum Thema gab es nicht.

Auch keine Lösung für Toiletten-Problem

Auch nicht zur Toilettenproblematik: Während es am Schladitzer See und auch an vielen anderen Gewässern im Neuseenland mindestens Bio-Toiletten gibt, können Gäste des Kulkwitzer Sees ihre Notdurft nirgendwo verrichten. Bereits im Jahr 2015 ist das völlig marode Toilettenhäuschen abgerissen worden, die Stadt kündigte an, über dieses Thema noch einmal zu beraten. Passiert ist seither nichts. Im Gespräch war im vergangenen Jahr, das Problem mit den Toiletten über ein neues Café oder Restaurant regeln zu wollen. Zur Erinnerung: 2017 hatte der Stadtrat bereits den Bau einer neuen Toilettenanlage beschlossen. Dafür sollten etwa 200 000 Euro investiert werden, rund 170 000 Euro davon aus Fördermitteln. Weil die dafür vorgesehene Fläche eben auch als Bauland für ein Café oder Restaurant gut sei, hat die Stadtverwaltung abgewartet. Die Entscheidung dafür sollte allerdings schon Mitte des vergangenen Jahres fallen.

Von Linda Polenz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Markranstädt Jugendklub und Mehrgenerationenhaus - Bunte Ferien-Angebote in Markranstädt

Das Mehrgenerationenhaus und der Jugendklub in Markranstädt gestalten eine Ferienwoche für daheimgebliebene Kids. Möglich machte das auch eine Spende der Meri Sauna.

08.07.2019

Ein Hauch von Luxus in Markranstädt: Künftig sollen in der Ranstädter Mark Maseratis und Lotus verkauft werden. Baustart ist für den Herbst geplant.

05.07.2019

An den Badeseen im Leipziger Umland gibt es kaum bewachte Strände. Doch drei Badetote allein im Juni erfordern ein Umdenken. Ein gemeinsames Konzept der Anlieger-Kommunen wird gebraucht.

04.07.2019