Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Linienbus in Auffahrunfall auf Leipziger Straße verwickelt – Kind war beteiligt
Region Markranstädt Linienbus in Auffahrunfall auf Leipziger Straße verwickelt – Kind war beteiligt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 24.01.2019
Auf der vielbefahrenen Bundesstraße 87 in Markranstädt ist am Mittwich ein Linienbus verunfallt. Quelle: dpa
Markranstädt

Ein Linienbus ist am Mittwoch in Markranstädt verunfallt. Ausgangspunkt für den Unfall war jedoch ein Kind. Das hatte laut Polizei gegen 15.15 Uhr die Absicht, über die viel befahrene Leipziger Straße zu laufen. Ein 33jähriger Fahrer eines VW Polo sah das Kind am rechten Fahrbahnrand des Bundesstraße 87 und bremste rechtzeitig sein Fahrzeug.

„Hinter dem VW Polo fuhr in gleiche Fahrtrichtung ein Linienbus, dessen Fahrer (27) nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und deshalb auf den VW Polo auffuhr“, berichtete die Polizei.

Verletzt wurde nach ihren Angaben niemand. Am Bus entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro, am VW Polo von rund 5000 Euro.

Von -tv

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf den Landkreis-Straßen kracht es erstaunlich häufig. Laut Kfz-Versicherer Generali rangiert die Region zwischen Thallwitz und Geithain bei der Unfallhäufigkeit über dem Landesdurchschnitt.

23.01.2019

Ein Strukturbruch wie in den 90er Jahren darf der Region kein zweites Mal zugemutet werden. Das forderte Landrat Henry Graichen (CDU) beim Neujahrsempfang des Landkreises Leipzig in Großstolpen. Der Verlust Tausender Jobs müsse durch konkrete Unterstützung des Bundes abgefedert werden.

20.01.2019

Vor einem Jahr wütete der Sturm Friederike auch heftig im Landkreis Leipzig. Welche Schäden er anrichtete, was schief ging – und was daraus gelernt wurde.

18.01.2019