Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Spatenstich für Europa-Zentrale in Großlehna
Region Markranstädt Spatenstich für Europa-Zentrale in Großlehna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 29.04.2019
Spatenstich: Bürgermeister Jens Spiske (FWM), Tom Brack (Technischer Leiter des Bauunternehmens IBB), He Qiu (Geschäftsführer des Mutterkonzerns Suzhou Minghzi Technology), MTL-Generalmanager Gerald Richter sowie Landrat Henry Graichen (CDU, v.l.n.r). Quelle: Foto: R. Küster
Markranstädt

Großer Bahnhof im Gewerbegebiet Großlehna: Die Konzernspitze des Investors Mingzhi Technology empfing am Montag regionale Vertreter aus Wirtschaft und Politik zum ersten Spatenstich für die neue Europa-Zentrale (die LVZ berichtete). Generalmanager He Qiu betonte in seiner Begrüßungsansprache die hohen Maßstäbe seines Unternehmens bei Umweltschutz und nachhaltigem Energieeinsatz. So wolle man etwa die für Heizung und Klimatisierung erforderliche Energie mit modernster Technologie aus der Umgebung gewinnen. Auch die Fahrzeugflotte soll der Elektromobilität Rechnung tragen, weshalb firmeneigene Ladesäulen errichtet werden sollen.

Konzern will Umsatz verzehnfachen

Darüber hinaus hat sich Mingzhi Technology auch wirtschaftlich einiges vorgenommen. Der Umsatz soll in den nächsten Jahren verzehnfacht und mindestens 30 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Landrat Henry Graichen stellte in seinem Grußwort die perspektivische Verfügbarkeit des 5-G-Netzes vor Ort in Aussicht und betonte, dass Stadt und Landkreis nicht nur bei der Ansiedlung neuer Unternehmen flexibel agieren würden, sondern sich „die gute Zusammenarbeit auch in der Bestandspflege fortsetzen wird.“

Von Rainer Küster

Gelder für Orchester, Museen und Bibliotheken hat der Kulturkonvent des Kulturraums Leipziger Raum kürzlich bewilligt. Zuschüsse erhalten auch zahlreiche Kulturhäuser und soziokulturelle Einrichtungen.

30.04.2019

Das Bauaufsichtsamt des Landkreises Leipzig hat einen neuen Leiter. Patrick Puhl, gebürtiger Bornaer, wird die Aufgabe in der Kreisbehörde zum 1. Mai übernehmen. Die Stelle war mehrere Monate vakant, was Bauherren teilweise zu spüren bekamen.

29.04.2019

Dank einer Leader-Förderung in Höhe von knapp 24 000 Euro kann die Ausstellung des Bergbau-Technik-Parks um zwei weitere Exponate erweitert werden.

28.04.2019