Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Splish, splash, Stadtbad
Region Markranstädt Splish, splash, Stadtbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 28.06.2019
Erfrischung gefällig? Im Markranstädter Stadtbad wird in diesen Tagen zuhauf geplantscht. Bis zu 400 Gäste verzeichnet das Bad täglich. Quelle: Kempner
Markranstädt

Bei Temperaturen um und über 30 Grad Celsius suchen in diesen Tagen auch in Markranstädt viele nach einer Abkühlung. Auch das über 90 Jahre alte Stadtbad erhält seit Tagen großen Zuspruch.

Täglich strömen bis zu 400 Gäste ins Bad. Sollte das sommerliche Wetter anhalten, rechnen Mitarbeiter des Bades mit einem weiteren Anstieg der Besucher. Deshalb öffnet die Stadt Markranstädt die benachbarte Festwiese als zusätzlichen Parkplatz bis Ende September. Erreichbar ist er über den Schwarzen Weg, nicht jedoch über die Weststraße. Die Nutzung des Parkplatzes ist gebührenfrei. Das Ordnungsamt wird seine Präsenz in diesem Areal verstärken. Damit wolle die Stadt das Parken im Umfeld des Bades besser ordnen, hieß es aus der Stadtverwaltung Markranstädt. Wichtig: Während des Kinderfestes, das an diesem Wochenende stattfindet, kann der Parkplatz Festwiese nicht genutzt werden.

Das Markranstädter Stadtbad, das auch gern „Diva“ genannt wird, ist besonders bei Familien beliebt. Mit einem Bereich zum Plantschen, einem Nicht-Schwimmerbecken und einem drei Meter hohen Sprungturm bieten sich vielfältige Aktivitäten. Geschätzt wird darüber hinaus die Absicherung durch Rettungsschwimmer.

Von Linda Polenz

Der Markkleeberger Oberbürgermeister Karsten Schütze bleibt Fraktionschef der SPD im Kreistag. Die zwölf Fraktionsmitglieder trafen sich am Donnerstag zur konstituierenden Sitzung. Als Stellvertreter wurden Gabriela Lantzsch (Großpösna) und Sebastian Bothe (Markkleeberg) gewählt.

28.06.2019

Der Landkreis Leipzig holt im Jahr 2020 den Revolution Train in die Region. Bereits 2018 hatten über tausend Kinder und Jugendliche den tschechischen Antidrogenzug bei einem Aufenthalt in Borna besucht. In sechs Waggons wird mit teils drastischen Mitteln der Verlauf einer Suchtkarriere nachgestellt – vom ersten Party-Trip bis zum Abrutschen in den Drogensumpf.

28.06.2019

Was will ich später mal werden? Dieser Frage sind am Donnerstag 80 Markranstädter Oberschüler nachgegangen – und haben einen Tag lang Unternehmensluft geschnuppert.

27.06.2019