Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Tigerqueen Carmen Zander bei Zirkus-Festival in Monte Carlo dabei
Region Markranstädt Tigerqueen Carmen Zander bei Zirkus-Festival in Monte Carlo dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 22.09.2017
Vertraut: Tigerqueen Carmen Zander mit ihrer weißen Tigerdame Saphira. Zander ist jetzt zum legendären Zirkus-Festival in Monte Carlo eingeladen worden.
Vertraut: Tigerqueen Carmen Zander mit ihrer weißen Tigerdame Saphira. Zander ist jetzt zum legendären Zirkus-Festival in Monte Carlo eingeladen worden. Quelle: Kempner
Anzeige
Markranstädt/Schkeuditz

Mehr geht nicht: Carmen Zander wird mit ihren Tigern beim nächsten legendären Circus-Festival in Monte Carlo auftreten. Sie sei eingeladen worden, beim 42. Festival vom 18. bis 28. Januar aufzutreten, erzählte die „Tigerqueen“ jetzt stolz.

Das Festival ist Legende, dort aufzutreten gleicht in der Branche einem Ritterschlag. Die Einladung sei denn auch „Höhepunkt einer Dompteurs-Kariere“, sagt Carmen Zander selbst. „Ein Traum wird wahr.“ Sie werde mit ihren „fünf Tigermädchen“ auftreten, ihr jüngster Neuzugang Sandokan, erst kürzlich in ihrem Quartier in Dölzig getauft, sei noch zu jung. Anreisen werde sie ein paar Tage vorher, wegen der Proben.

Einen kleinen Vorgeschmack von ihrer Tigernummer in Monte Carlo könnten Besucher bei den Tigerschauen erhalten, die verlängert worden seien. Außer dem 8. Oktober seien diese bis zum 19. November immer sonntags von 14 bis 17 Uhr in Dölzig, auf dem DVD-Firmengelände in der Frankenheimer Straße, nur wenige hundert Meter vom Markranstädter Ortsteil Frankenheim entfernt.

Wie berichtet, hatte sich dort auch ein Förderverein gegründet, der Zander bei den Schauen unterstützt, aber auch half, als im Frühjahr ein Tier schwer erkrankte und trotz intensiver medizinischer Hilfe starb. Der junge Sandokan soll nun sein Erbe antreten.

Bei den Sonntags-Schauen mit kommentierter Tigerprobe um 15 Uhr sei Sandokan mit von der Partie, verspricht Carmen Zander. Auch für den kleinen Hunger sei gesorgt. Erwachsene zahlen acht Euro Eintritt, Kinder fünf, Behinderte drei.

Von Jörg ter Vehn