Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Bahnverkehr nach Zugunglück in Hosena weiter eingeschränkt - Leipzig und Dresden betroffen
Region Mitteldeutschland Bahnverkehr nach Zugunglück in Hosena weiter eingeschränkt - Leipzig und Dresden betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:19 14.11.2013
Nach dem Zusammenstoß zweier Güterzüge im südbrandenburgischen Eisenbahnknotenpunkt Hosena (Oberspreewald-Lausitz) kommt es weiter zu Beeinträchtigungen im Regionalbahnverkehr.
Nach dem Zusammenstoß zweier Güterzüge im südbrandenburgischen Eisenbahnknotenpunkt Hosena (Oberspreewald-Lausitz) kommt es weiter zu Beeinträchtigungen im Regionalbahnverkehr. Quelle: dpa
Anzeige
Hosena

Deshalb fahren weiter Busse zwischen Ruhland, Hosena und dem sächsischen Hoyerswerda. Die Fahrzeiten verlängern sich um 22 Minuten auf bis zu 45 Minuten. Betroffen sind die Regionalexpress-Linien RE11 Leipzig-Hoyerswerda und RE15 Dresden-Hoyerswerda.

In Hosena werden nach dem Unfall vom Montagabend, bei dem zwei Güterzüge zusammengestoßen waren, nun 100 Meter Schwellen, Gleise, Signale und Oberleitungen repariert. Wie lange dies dauern wird, ist noch nicht absehbar.

dpa