Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Bahnreisende müssen sich auf Verspätungen und Umleitungen einstellen
Region Mitteldeutschland Bahnreisende müssen sich auf Verspätungen und Umleitungen einstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 02.11.2019
Wegen Baurbeiten kommt es zu veränderten Fahrzeiten im Bahnverkehr. Quelle: Roland Weihrauch/dpa
Erfurt

Bahnreisende müssen sich am Wochenende auf längere Fahrtzeiten durch Umleitungen und Ersatzverkehre in Thüringen einstellen. Von Samstag (16 Uhr) bis Sonntag (12) wird an den Stellwerken Eisenach und Gotha gearbeitet, wie die Deutsche Bahn (DB) mitteilte. Das führt im Eisenbahnknoten Erfurt zu Änderungen auf ICE-Linien, aber auch bei Regionalzügen sowohl der DB als auch des Anbieters Abellio und der Erfurter Bahn/Süd-Thüringen Bahn.

ICE in Leipzig starten früher

Betroffen sind etwa die ICE der Linien 11 (BerlinLeipzigErfurtFrankfurtMünchen) und 50 (DresdenLeipzigErfurtWiesbaden). Diese werden zwischen dem Hauptbahnhof Leipzig und Fulda über Kassel–Wilhelmshöhe umgeleitet. Die ICE fahren in Leipzig beziehungsweise in Berlin mit bis zu 60 Minuten früherer Abfahrtzeit beziehungsweise späterer Ankunftszeit. Zwischen Fulda und Erfurt Hauptbahnhof fahren einige Ersatzbusse.

Auch die ICE-Züge der Linie 15 (Berlin–Halle–ErfurtFrankfurt) werden umgeleitet und fahren von Erfurt bis Berlin-Gesundbrunnen bis zu 60 Minuten später. Umgekehrt fahren die ICE in Berlin etwa 60 Minuten früher ab. Zwischen Eisenach und Erfurt Hauptbahnhof werden die IC-Züge der Linie 50 (MDV) (KölnDüsseldorfKasselErfurtWeimar – Gera) durch Busse ersetzt.

Im Internet informieren

Zudem kommt es im Nahverkehr zu vielen Änderungen im Fahrplan: Halte entfallen teilweise komplett wegen Umleitungen, nicht überall werden Busse als Ersatz eingesetzt. Auch Fahrzeiten ändern sich. Reisende können sich über alle Fahrplanänderungen im Internet, im Reisezentrum oder an den Fahrkartenautomaten informieren.

Bei den Arbeiten an den Stellwerken geht es laut Bahn darum, den Abschnitt zwischen Eisenach und Erfurt so aufzurüsten, dass Züge schneller auf der Strecke fahren können.

Von RND/dpa

Am 1. November, so gegen 10 Uhr, ist es noch kein Problem, einen Parkplatz am Wermsdorfer Gänsemarkt zu finden. Was auffällt: hier sind neben Kennzeichen der hier aneinandergrenzenden Landkreise auch solche aus weiter entfernte Regionen zu entdecken.

04.11.2019

Weil der Hauseigentümer keinen Stolperstein für die 1942 deportierte Jüdin Anna Reichardt vor seinem Gebäude duldet, will auch die Stadt Groitzsch dem geplanten Mahnmal keine Genehmigung erteilen.

01.11.2019

Hat Dresden ein Problem mit Rechtsextremismus? Zumindest treten antidemokratische und menschenfeindliche Einstellungen bis hin zur Gewalt immer öfter zu Tage, meint der Stadtrat – und stimmte dafür, den „Nazinotstand“ auszurufen.

01.11.2019