Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Dresden bekommt neues Krebsforschungszentrum
Region Mitteldeutschland Dresden bekommt neues Krebsforschungszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:13 29.07.2019
Die Zahl neuer Krebsdiagnosen steigt einem Bericht zufolge weltweit und erreicht im Jahr 2018 schätzungsweise 18,1 Millionen Fälle (Symbolbild). Quelle: dpa
Dresden

Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg richtet in Dresden eine Außenstelle ein. Dazu wird am Montag im Beisein von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und DKFZ-Vorstandschef Michael Baumann eine Gründungsvereinbarung unterzeichnet.

Das Krebsforschungszentrum ist mit mehr als 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Deutschlands größte biomedizinische Forschungseinrichtung. Seit über 50 Jahren wird hier erforscht, wie Krebs entsteht, welche Risikofaktoren es gibt und mit welchen Strategien man eine Erkrankung verhindern kann. Der Dresdner Standort soll auf dem Onkologischen Campus der Hochschulmedizin entstehen.

Von RND/dpa

Zieht sich Leipzig den nächsten Sitz einer Bundesagentur an Land? Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und OBM Burkhard Jung (SPD) wollen die neue Super-Agentur für Sprunginnovationen an die Pleiße holen.

29.07.2019

Nach dem Streit um die Zulassung der AfD-Liste zu Landtagswahl in Sachsen fordern auch die Freien Wähler eine Reform des Wahlrecht. Sie verlangen eine andere Besetzung des Wahlausschusses und andere Beschwerderegelungen.

28.07.2019

Der Wahlkampf um Sitze im künftigen Sächsischen Landtag ist angelaufen, wovon auch immer mehr Wahlplakate künden. Ob die Botschaften ankommen, hat sich der Leipziger Kommunikationswissenschaftler Patrick Donges angesehen.

28.07.2019