Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Das waren die heißesten Orte in Sachsen
Region Mitteldeutschland Das waren die heißesten Orte in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:26 28.05.2018
Hochsommerlich heiß war es am Montag in ganz Sachsen. In manchen Orten purzelten die Temperaturrekorde. Quelle: dpa
Leipzig

Der bislang wärmste Tag des Jahres hat in Sachsen für mehrere neue Temperaturrekorde gesorgt. Die für Ende Mai außergewöhnliche Hitze von teilweise deutlich über 30 Grad setzte an sieben Wetterstationen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) im Freistaat neue Bestmarken. An einigen Orten wurden nicht nur die Rekordwerte für den wärmsten jeweils gemessenen 28. Mai geknackt, sondern auch für den gesamten Monat insgesamt.

Heißester Ort in Sachsen war am Montag Klitzschen bei Torgau. Auf 32 Grad kletterte dort das Quecksilber. Damit wurde der bislang heißeste Maitag aus dem Jahr 2005 – es war ebenfalls der 28. – um 0,9 Grad verpasst. Auch in Leipzig-Holzhausen kam der am Montag gemessene Spitzenwert von 31 Grad nicht an das Rekordhoch von 2005 (32,2 Grad) heran.

Die Höchsttemperaturen am 28. Mai 2018 an Sachsens Wetterstationen im Überblick. Quelle: Deutscher Wetterdienst

Neue Bestmarken gab es dafür in Oschatz und Hoyerswerda: Mit jeweils 31,5 Grad wurde dort der bisherige Mai-Höchstwert knapp überschritten. In Dresden-Strehlen war es mit 31,5 Grad so heiß wie noch nie an einem 28. Mai. Der bisherige Höchstwert von 30,4 Grad hatte mehr als 75 Jahre lang Bestand.

In Lichtenhain in der Sächsischen Schweiz (31 Grad) purzelte der Rekord ebenso wie in Dresden-Hosterwitz, in Nossen sowie in Bertsdorf-Hörnitz bei Zittau. Heißester Ort in ganz Mitteldeutschland war übrigens Genthin in Sachsen-Anhalt. Dort wurde mit 33,3 Grad ebenfalls ein neuer Rekord für den Monat Mai aufgestellt. In Thüringen lag Jena mit 30,6 Grad an der Spitze. Am 28. Mai 1892 wurde dort mit 36,1 Grad der höchste Mai-Wert aller Zeiten in Mitteldeutschland gemessen.

Von Robert Nößler

Bei ihrem Bundesparteitag in Leipzig soll Die Linke interne Streits über die Flüchtlingspolitik beilegen, fordert die Parteichefin Katja Kipping. Wer die Partei in eine andere Richtung entwickeln wolle, solle das auf dem Parteitag inhaltlich und personell ausformulieren.

28.05.2018

Zur Bekämpfung der Grenzkriminalität wird die Bundespolizei in Sachsen personell aufgestockt. Das Horst Seehofer (CSU) am Montag in Dresden an. Bundes- mit der Landespolizei sollen künftig stärker zusammenarbeiten.

28.05.2018

Rekordverdächtige Hitzewelle: Auf 31 Grad kletterte das Thermometer am Montag im Raum Leipzig. In Nordsachsen dürfen wegen der Trockenheit die Wälder nicht mehr betreten werden.

28.05.2018